Dr. Winfried Rathke

Rathkes satirische Randnotizen

RATHKES KIFFER-POESIE
Ein neuer Klassiker
Wer kifft so spät durch Nacht und Wind ?
Es ist der Vater mit seinem Kind.
Der Vater nimmt schon Joints seit Jahren
und säuft dazu oft einen Klaren.
.
Der Sohn hat kürzlich angefangen.
Groß ist bei ihm auch das Verlangen.
Sie lungern rum, sind zugedröhnt
und ihren Stoff total gewöhnt.

Weiterlesen »

Rathkes Karnehaluzinationen

KARNE(V)HALUZINATIONEN
Wenn ich zu häufig Fernsehn schau,
dann hab ich meistens einen Hau
und sehe merkwürdige Sachen,
die andren Leuten Sorgen machen

Mir ist es auch im Magen flau
durch dreifach donnerndes Helau !
Dazu kommt leichtes Seitenstechen
und dreimal tägliches Erbrechen.

Das finde ich jedoch normal
und ist mir obendrein egal.
Gott Jokus ruft von oben barsch:
„Kapelle Tusch ! Narhallamarsch !

Weiterlesen »

Rathkes satirische Randnotizen

RATHKE BEDANKT SICH FÜR DIE ELEFANTEN
Es gibt in Deutschland grüne Tanten,
die wissen viel von Elefanten.
Sie haben diese couragiert
im Zoo (von Weitem) lang studiert.
.
Sie wußten schon beim Schulabschluß,
daß man sie gut behandeln muß,
und in Savannen sorgsam hegt
und ihre langen Zähnchen pflegt.

Weiterlesen »

Dautels Salamander

RATHKES SALAMANDER
Es schaut der gute alte Salamander
Beim Kriechen vorsichtig umanander,
Ob er schon da ist, der ander
Gute alte Salamander.
.
Denn wenn der da ist, der ander
Gute alte Salamander,
Dann sind’s zu zweit, die Salamander
Und können reden mitanander.

Weiterlesen »

Rathkes satirische Randnotizen

ENDLICH!!!
Endlich sind wir im April.
Jetzt kann kiffen, wer da will.
Cannabis ist ab heut legal.
Das freut den Bürger kolossal.
.
Geranien schmiß ich vom Balkon,
Die halfen nicht durch die Saison.
Bei uns wird nur noch Hanf gepflanzt,
und dann so wie beim Veit getanzt.

Weiterlesen »

Pfau auf dem Bett

DER PFAU AUF DEM BETT
Auf Euerm Bett dem schönen Pfau
ein 3-fach gackerndes HELAU !
Und laßt den Pfau in Euerm Garten
nicht unnötig auf Cognac warten,
sonst fallen ihm im Freudenhaus
die Pfauenaugen alle aus.
Dann sind bei ihm die Federn blind
und aus dem Dickdarm weht nur Wind.

Weiterlesen »

Wolken Dautel & Rathke

Wolken – Einfach himmlisch !
Ach, Herrjeh, was fürn Gewimmel
zeigst Du heute uns am Himmel ?
Ich guck hoch schon früh am Morgen
und verspüre Ernst-haft Sorgen…
(Winfried Rathke)

Erstens siehst Du grelle Flammen,
die wohl von der Sonne stammen.
Doch dahinter eine Platte
von zerzauster weißer Watte.

Weiterlesen »

Rathkes Rattenfänger

RATHKES HAMELN-RATATOUILLE
Jeder Deutsche kennt schon länger
Hamelns tollen Rattenfänger,
der die Ratten in die Weser
trieb, das weiß der Leser.
.
Jeder, der belesen ist,
kennt des Rattenfängers List.
Doch was für uns Bildungspflicht,
wußte die Frau Weidel nicht.

Weiterlesen »

Rathkes satirische Randnotizen

EIER IN ERKLÄRUNGSNOT
Mich fragte eine Nachbarin:
„Wie kommt bei mir das Ei da hin ?“
Da antwortete gleich ich ihr:
„Ein Hase war bestimmt bei Dir.“
.
Da meinte sie: „Das könnte sein,
doch wie kam dieser Hase rein?“
Untrüglich war nun mein Gespür:
„Bestimmt durch Deine Hintertür.“

Weiterlesen »

Sa(ha)ra Wagenknecht

SAHARA-WAGENKNECHT-STAUB
Mir ist heute furchtbar schlecht,
denn das Bündnis Wagenknecht
macht mich voll Sahara-Staub.
Das ist schädlich, wie ich glaub.
.
Bin vor lauter Staub am Fluchen,
kann jetzt keine Eier suchen.
Nur verschwommen sieht man Hasen,
gelb bepudert ist der Rasen.
(Foto aus der Ausstellung: „Skelette“ MMN)

Weiterlesen »

Dr. Rathke wünscht Frohe Ostern!

Rathkes satirische Randnotizen
AUSGEPUSTET…
Das Osterfest ist sehr beliebt
weil es dann wieder Ferien gibt.
Uns locken viel Aktivitäten,
Spazieren gehen, Wassertreten,
Freunde treffen, weit verreisen,
und vor allem Eierspeisen.

Weiterlesen »

Fotokunst & Alte Meister

RATHKES ALTE MEISTER
FOTOKUNST SUSAN HERBERT
Diese Frau ist nicht Grace Kelly
sondern Fräulein Botticelli.
Sie scheint irrsinnig zu kiffen,
kann dann auf ‘ner Muschel schiffen.
.
Ihren Schwanz hält in der Tatze
Fräulein Botticellis Katze.
Gottvater schuf den ersten Mann,
der sich sehen lassen kann

Weiterlesen »
Archiv