Rathkes satirische Randnotizen

Rathkes satirische Randnotizen

Der Kaffee-Löffel

Ein Kaffee-Löffel rief: „Oh Weh,

man tauchte mich in ein Glas Tee,

und gegen Tee“, sprach er energisch,

„bin ich seit langem schon allergisch.“

 

Dem Teeglas ward es da zu bunt

und brüllte: „Halt doch deinen Mund

und höre auf mit den Allüren,

in mir idiotisch rumzurühren.“

 

Der Kaffeelöffel stieg betroffen,

da diese zufällig noch offen,

mit sichtlich angespannter Miene

ins Innere der Spülmaschine.

 

Dort wurde er im Schwall gepeinigt,

jedoch vom Tee total gereinigt.

Nach zehntausend Umdrehungen

entwichen ihm die Blähungen.

 

Das Leben leider nun mal ist

auch für den Kaffeelöffel trist.

Die Kaffeetasse schimpfte schon:

Du Mistvieh, stinkst jetzt nach Calgon !

 

 

 

 Der Löffel seufzte im Kaffee:

„Hätt‘ ich nur wieder Liber-thé!“

Doch weil Kaffee und Tee zu flau,

sprang er in einen Topf Kakao.

 

Als der Kakao den Löffel spürt,

war er dankbar und gerührt.

Naive, die schon ganz dement,

vermuten hier ein Happy End.

 

Doch schau mal an, sei nicht beklopft,

der Löffel grinst: „Kakao verstopft!“

Das war des Kaffeelöffels Rache

und absehbar, daß ich nicht lache.

Dr. Winfried Rathkes zuletzt publizierte Bücher 

DIREKT BEIM AUTOR ZU BESTELLEN
Besondere Frauen Literarische Spuren 
ISBN 978-3-9822029-5-2- 14,80 € 
Kluge Köpfe Ein Spaziergang durch die Philosophie ISBN 978-3-9822029-6-9 – 14,80
Auch Wörter wandern Etymologische Ausflüge, ISBN 978-3-00-074601-7 – 14,80 €
Wein-Mythos-Kunst Künstlerblicke auf Weinkultur ISBN 978-3-00-075327-5 – 15,80 €
Obelisken. Kleopatras Nadeln 
ISBN 978-3-00- 076866-8 – 15,80 €
Als der Orient gen Westen blickte, 200 S. – 15,80 €
 

Neuerscheinung:
„Sizilien“ Historische Spurensuche – 195 S   15,80 

Tags: