Kalenderblatt Mittwoch 27.5.20

Kalenderblatt Mittwoch, 27. Mai 2020

fechten_0004.gif von 123gif.deZitat des Tages: „Erst wenn es um unbedeutenden Kleinkram geht, werden Auseinandersetzungen wirklich bitter.“ Henry Kissinger (1923)

27.5.1937: Golden Gate Bridge: Frei für den Verkehr

Nach vierjähriger Bauzeit ist es endlich soweit: In Kalifornien wird die Golden Gate Bridge, die längste Hängebrücke der Welt, die das „Golden Gate“ – die acht km lange und zwei bis drei km breite Einfahrt in die Bucht von San Francisco überspannt – dem Verkehr übergeben. Die ersten, die das einzigartige Bauwerk betreten dürfen, sind Fußgänger; morgen wird die Brücke dann auch für den Autoverkehr freigegeben.

Mehr Details:

Bereits im November 1936 wurde das neue Wahrzeichen San Franciscos unter der Leitung des Bauingenieurs Joseph P. Strauss fertig gestellt; bis die ersten Autos über die sechsspurige Fahrbahn des Highways 101 rollten, der 67 Meter über dem Meeresspiegel verläuft und San Francisco mit dem nördlichen Kalifornien verbindet, zogen jedoch noch einige Monate ins Land.

Lange hatten Experten wegen der hohen Erdbebengefahr in diesem Gebiet an der Realisierung des Vorhabens gezweifelt und eine Brücke über die Meerenge im Pazifik schlichtweg für unmöglich gehalten. Auch die starke Gezeitenströmung erwies sich den Bauarbeiten, die mit zahlreichen Komplikationen und Gefahren – auch Unfällen mit tödlichem Ausgang – verbunden waren, nicht gerade förderlich. Als die insgesamt 2,8 Kilometer lange Brücke, die rund 35 Mio. Dollar (auf damalige deutsche Verhältnisse umgerechnet: 180 Mio. Reichsmark) verschlungen hat, in einem Festakt seiner Bestimmung übergeben wird, ist niemand glücklicher als der Baumeister selbst, der seine bewegten Gefühle sogar in einem selbst geschriebenen Gedicht zum Ausdruck bringt.

Die gewaltige Stahl-Beton-Konstruktion wird von zwei riesigen, 227 Meter aus dem Wasser ragenden Stützpfeilern abgehängt und von etwa 90 cm dicken Kabelsträngen und Tragseilen gehalten. Um die vorgeschriebene Mindestzugfestigkeit der Stränge von 155 kg pro mm² im Querschnitt zu erreichen, war eine besondere Legierung des Nickel-Chrom-Spezialstahls erforderlich. Die Hauptöffnung zwischen den beiden Pfeilern ist 1.280 Meter breit; damit kann sich die Golden Gate Bridge der derzeit größten freien Spannweite der Welt rühmen. Damit die beeindruckende Hängebrücke, die im Licht der Abendsonne rotgolden schimmert, ihr gepflegtes Aussehen bewahrt, bedarf es wöchentlich rund zwei Tonnen Farbe.

Gedenktage:

1994: Der russische Schriftsteller Alexander Solschenizyn, Autor der Trilogie „Der Archipel GULAG“ und Literaturnobelpreisträger von 1970, kehrt nach 20-jährigem Exil in seine Heimat zurück. Im Februar 1974 war der Dissident von der UdSSR ausgebürgert und zunächst nach Deutschland abgeschoben worden. Anschließend lebte er in Zürich und in den USA.

1993: Wegen seiner Verstrickung in die „Amigo-Affäre“, bei der Vergünstigungen hoher Politiker von Seiten der Industrie (z.B. Gratisreisen) aufgedeckt worden waren, tritt der bayerische Ministerpräsident Max Streibl (CSU) zurück. Sein Nachfolger im Amt wird Edmund Stoiber.

1967: In der englischen Hafenstadt Plymouth trifft der britische Abenteurer Francis Chichester da wieder ein, wo er am 27. August 1966 gestartet war: Der 65-Jährige, der im selben Jahr zum „Sir“ geadelt wird, segelte mit seiner Jacht „Gipsy Moth IV“ als Erster alleine um die Welt.

1934: In Italien beginnt heute die 2. Fußball-Weltmeisterschaft – für das faschistische Regime unter Mussolini eine Prestigeangelegenheit: Dabei schossen in Florenz, Turin und Neapel neue Stadien aus dem Boden. Die Mühe hat sich gelohnt, beim Endspiel am 10. Juni holen sich die „Azzurri“ im Spiel gegen die Tschechoslowakei den WM-Titel.

1875: Mit der Verabschiedung des „Gothaer Programms“ kommt es zum Zusammenschluss der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei und des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins zur SAPD (Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands), aus der 1890 die SPD hervorgehen wird.

1525: Der Theologe und Reformator Thomas Müntzer, Gegner Martin Luthers und Anführer eines Bauernheeres in Thüringen, wird nach schweren Folterungen in Mühlhausen hingerichtet. Wie sein Heer, so wird auch der Bauernaufstand überall in Deutschland und Österreich grausam niedergeschlagen.

Geburtstage:

1955: Doris Dörrie; deutsche Regisseurin, Produzentin und Buchautorin. Mit ihren turbulenten Komödien setzte die Erfolgsregisseurin im letzten Jahrzehnt neue Akzente im deutschen Film. Beste Beispiele für ihr Regietalent sind die Kinofilme „Männer“, „Bin Ich Schön?“, „Erleuchtung garantiert“ und ihr preisgekröntes Werk „Kirschblüten – Hanami“.

1923: Heinz Alfred „Henry“ Kissinger; US-amerikanischer Politiker. Der gebürtige Fürther war Sonderberater mehrerer US-Präsidenten und von 1973-77 erster US-Außenminister, der nicht in den Vereinigten Staaten geboren ist. Wegen der Verstrickung in Menschenrechtsverbrechen der lateinamerikanischen Militärdiktaturen war der Friedensnobelpreisträger von 1973 ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.

1922: Christopher Lee, eigentlich C. Frank Carandini L.; englischer Schauspieler. Sein Name ist eng verbunden mit Horror- und Vampirfilmen, primär mit der Rolle des Grafen „Dracula“, für die der 1,95 m große Hüne prädestiniert war. Anfang der 1970er-Jahre wechselte er das Genre und trat in historischen Komödien seines Landsmanns Richard Lester auf. Im Fantasyfilm „Herr der Ringe“ ist Lee in der Rolle des Zauberers Saruman zu sehen.

1894: Dashiell Hammett († 10.1.1961); US-amerikanischer Schriftsteller, der mit seinen Kriminalromanen Weltruhm erlangte. Sein „Malteser Falke“ gilt als Klassiker des Genres und wurde 1941 von Regisseur John Huston mit dem noch unbekannten Schauspieler Humphrey Bogart verfilmt.

1794: Cornelius Vanderbilt († 4.1.1877); US-amerikanischer Unternehmer. Der zu seiner Zeit reichste Amerikaner war nicht nur ein Börsengenie, sondern zeichnete sich auch als umsichtiger Besitzer von mehreren Schifffahrts- und Eisenbahnlinien aus. 1873 eröffnete er die erste Eisenbahnverbindung von New York nach Chicago.

Copyright Rosmarie Elsner

Kommentare sind geschlossen.