Depression: AUSWEGE


1. Oktober 2019 Droemer HC
Brent Williams, illustriert von Korkut Öztekin

AUSWEGE

DEPRESSIONEN UND ANGST VERSTEHEN UND ÜBERWINDEN

Licht am Ende des Tunnels: Depressionen erkennen, verstehen und überwinden.

18 €, 160 S., Paperback. Übersetzt von: Anne Ortlepp. ISBN: 978-3-426-27806-2 (Paperback).

linie-0384.gif von 123gif.de

Das illustrierte Buch „Auswege“ von Brent Williams ist ein autobiographischer Bericht eines an Depression und einer Angststörung erkrankten Mannes. Die teilweise sehr düsteren Illustrationen und die dazugehörigen Begleittexte öffnen dem Leser das Innenleben eines Betroffenen dieser schweren Erkrankung. Durch die Mimik und Gestik der Zeichnungen kann man sich bessser als durch rein Geschriebenes in das Seelenleben von Brent Williams einfühlen.

Sowohl Depressive als auch Nahestehende von betroffenen Menschen lernen die Vielfältigkeit dieser Erkrankung und Lösungsansätze für die Überwindung derselben anschaulich kennen. Vor allem das Problem, die eigene Depression zu akzeptieren und sich Hilfe zu suchen, wird durch die Illustrationen genial hervorgehoben. Wichtig ist Brent Williams, dass der Weg aus der Depression sehr individuell ist und somit von jedem Betroffenen selbst gefunden wird. Aber das Buch möchte die Hoffnung vermitteln, dass die Überwindung der Krankheit gut möglich ist.

Einzig der Aspekt, dass bei vielen Betroffenen die Depression ein Lebensbegleiter ist und, ähnlich wie bei trockenen Alkoholikern die Sucht, immer wieder hochkommen kann, wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. (Max Altmann)


 

Brent Williams (Jahrgang 1958) ist in Wellington, Neuseeland geboren. Zeit seines Lebens hat er sich als Familienanwalt für die Rechte von Kindern und jungen Menschen starkgemacht. Mit Mitte vierzig führte seine Depression dazu, dass er seinen Beruf nicht weiter ausüben konnte. Erst als er seine Scham und Angst überwunden hatte und akzeptierte, dass er depressiv ist, konnte er sich auf den Weg machen, seine Krankheit zu überwinden. Williams lebt in Deutschland.

Korkut Öztekin (Jahrgang 1976) ist in Izmir, Türkei geboren und arbeitet als Dozent für Graphikdesign an der Doku Eylül Universität Izmir. Er hat mit Tom Garcia zusammen an Clive Barkers Hellraiser-Serie gearbeitet und zuletzt als Lead Artist für Frank Miller in der Neuauflage den legendären RoboCop gezeichnet.

Kommentare sind geschlossen.