Meine Aromaküche

Trias Verlag Christina Richon Meine AromakücheTrias Verlag
Christina Richon

Meine Aromaküche

Gesundheit & Genuss: Über 130 duftende und köstliche Gerichte mit Kräutern, Gewürzen und Blüten

188 S., € 24,99, zahlr. Farbf., ISBN 978-3-432-10957-2

Unsere Natur bietet ein reiches Füllhorn an unterschiedlichen Düften und Aromen. Zitrusfrüchte für gute Laune, Ingwer und Pfeffer zur Stärkung des Immunsystems und Rosenblüten, um zu entspannen: Diese aus der Aromatherapie bekannten Wirkweisen lassen sich auch beim Kochen nutzen. Christina Richon – aus Print und Fernsehen bekannte und mehrfach ausgezeichnete Köchin – weiß, wie man mit den passenden Aromen sein Wohlbefinden steigert. In ihrem neuen Kochbuch stellt sie Rezepte vor und zeigt, wie man Blüten, Kräuter und Aromaöle in der Küche wohltuend und genussvoll einsetzt. Gewürze wie Wasabi, Minze, Kurkuma und Kaffee oder die Aromen aus Orangen- und Jasminblüten machen ihre Rezepte schmackhaft und gesund.

– Aromatherapie zum Essen: „Mit natürlichen Zutaten, wertvollen Inhaltsstoffen und intensiven Aromen lassen sich ganz unkompliziert kulinarische Köstlichkeiten zaubern, die wahre Glücksgefühle auslösen können. Das Glück mit Löffeln essen – eine schöne Vorstellung, wie ich finde“, so Richon. Balsamisch-süße Aromen, die zum Beispiel in Vanille, Zimt oder Sternanis vorkommen, verbreiten eine warme, wohlige Stimmung und kommen besonders gut beim Backen zur Geltung. Diese Zutaten eignen sich aber auch für andere Gerichte: „Ein Hauch Vanille an Fisch, Meeresfrüchten, hellem Fleisch oder Gemüse bringt ein umwerfend blumiges Aroma“, erklärt die Autorin. Auch bittere Aromen aus Gewürzen und Kräutern wie Safran oder Kaffee können Gerichten neue geschmackliche Dimensionen verleihen: „Bereiten Sie Ihre nächste Vanillesoße mit ein bis zwei frischen Lorbeerblättern zu – geschmacklich eine Wucht!“, erklärt Richon. Bittere Aromen fördern zudem die Verdauung und kurbeln die Fettverbrennung an.

Neben zahlreichen Tipps und Tricks finden die Leser 130 Rezepte von Christina Richon – von Lavendel-Ratatouille über heiße Kirschen mit Mascarpone-Pfeffer-Creme bis hin zu Ananas-Mojito. Gewürze wie Wasabi, Minze oder Kurkuma oder die Aromen aus Orangen- und Jasminblüten machen die Rezepte schmackhaft und gesund.“Kochen ist meine Leidenschaft – Aromatherapie meine Erfahrung. Wenn beides sich trifft, erleben wir ein Feuerwerk für alle Sinne – und fühlen uns wohl und ausgeglichen. Ich nenne es Kulinarische Aromatherapie.“

Kommentare sind geschlossen.