Kino ab 19.4.18: Zeit für Utopien

ZEIT FÜR UTOPIEN WIR MACHEN ES ANDERS > Trailer

Der Film „Zeit für Utopien“, eine inspirierende, filmische Entdeckungsreise zum Einstieg in eine runderneuerte Gesellschaft, sollte Grundschul-Pflichtprogramm werden! Es fühlt sich richtig an, so früh wie möglich virtuelle Bäumchen zu pflanzen als Schutzwall, gegen massive umweltfeindliche und zerstörerische Konsumkeulen. RS/PTM   

Bundesweiter Kinostart: 19. April 2018. (Österreich 2018. Regie: Kurt Langbein. Buch: Kurt Langbein, Anna Katharina Wohlgenannt. Länge: 95 Min. Verleih: Langbein & Partner). Für Booking & Billing sind DIE FILMAGENTINNEN verantwortlich. Eine Produktion von Langbein & Partner in Zusammenarbeit mit dem ORF (Film-Fernsehabkommen), gefördert vom Österreichischen Filminstitut und Filmstandort Österreich.

ameise-0009.gif von 123gif.deNachhaltigkeit ist das Schlagwort unserer Zeit. Wenn man das Wort ernst nimmt, steht es für Umdenken und Handeln – weg von der Geiz-ist-geil-Mentalität, weg von der Wegwerfgesellschaft und der Profitmaximierung. Klimawandel, wirtschaftliche Ausbeutung der Natur und des Menschen, eine weltweit ungerechte Vermögensverteilung und all ihre Folgen – es ist höchste ZEIT FÜR UTOPIEN! Die Marktwirtschaft hat den Industriestaaten Wohlstand gebracht – auf Kosten der Natur, anderer Kontinente und mit wachsender Ungleichheit. Doch gibt es überhaupt funktionierende Alternativen, die unseren Lebensstandard annähernd halten können?

Der Film zeigt lebensbejahende, positive Beispiele, wie wir mit Ideen und Gemeinschaftssinn viel erreichen können. So können 1,5 Millionen Menschen ausschließlich mit regionaler, frischer Biokost versorgt werden und urbanes Wohnen ist mit einem Bruchteil jener Energiemenge möglich, wie sie derzeit durchschnittlich pro Kopf verbraucht wird. Ein Smartphone kann auch fair produziert werden und eine ehemals dem Großkonzern Unilever gehörende Teefabrik funktioniert nun sehr gut in Selbstverwaltung.

Greenhouse PRSilke Lehmann & Almut Wilmes

Kommentare sind geschlossen.