Reise: Tannheimer Tal

Tannheimer Tal – „schönstes Hochtal Europas“


schneemann-0088.gif von 123gif.deDer Winter im Tannheimer Tal überzeugt mit sportlicher Vielseitigkeit und eindrucksvollen Naturerlebnissen. Große und kleine Urlauber können sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit sechs Skigebieten, 140 Loipenkilometern und 81 Kilometern Winterwanderwege freuen. Abgerundet wird dieses Angebot durch hochkarätige Events mit internationalem Publikum. Umfassende Infos über das „schönste Hochtal Europas“ und die anstehende Wintersaison erhielten Münchner Pressevertreter am Mittwoch, 06.12.17 im Wirtshaus in der Au, wo Vertreter des Tannheimer Tals referierten, allen voran: Tourismusinformation Tannheim-Geschäftsführer Michael Keller, der durchs umfangreiche Programm führte. Peter Schlickenrieder, Silbermedaillen-Gewinner von Salt Lake City im Langlauf-Sprint, führte in die Schönheiten des Tannheimer-Tal-Langlaufmöglichkeiten ein.


  • Ein Winter für jeden Geschmack
  • Das Ticket für die perfekten Tage im Schnee – Winterbergbahnen inklusive
  • Pistenspaß hoch sechs im Tannheimer Tal – Skivergnügen auf 55 Kilometern
  • Wandern im Winterwunderland Tannheimer Tal – mit Panoramablick
  • Wie gemacht für Langläufer – Peter Schlickenrieder erzählt, warum das TT zu den Top-Langlaufrevieren zählt
  • Schnee-Spaß und Abenteuer für die ganze Familie – abwechslungsreich
  • Loslassen und genießen – Ballonfahren, ein leidenschaftlicher Ballonfahrer erzählt
  • SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang 2018. Der beliebte Langlaufmarathon begeistert Profis und Amateure 

der ganze Text


Ein Winter für jeden Geschmack

Im Tannheimer Tal warten vielseitige Freizeitangebote und eine traumhafte Naturkulisse. Etwas Schnee ist schon vorhanden. Seit dem Wochenende ist das  Skigebiet JUNGHOLZ offen, weitere Bahnen starten kommendes Wochenende. 

flugzeug-0002.gif von 123gif.deDer Winter im Tannheimer Tal überzeugt mit sportlicher Vielseitigkeit und eindrucksvollen Naturerlebnissen. Große und kleine Urlauber können sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit sechs Skigebieten, 140 Loipenkilometern und 81 Kilometern Winterwanderwege freuen. Abgerundet wird dieses Angebot durch hochkarätige Events mit internationalem Publikum. Im Winter verwöhnt das Hochtal seine Gäste zudem mit einer traumhaften Naturkulisse und viel Ruhe – hier ist für jeden das Richtige dabei.

Jeden Tag das gleiche Skigebiet? Nicht im Tannheimer Tal. Hier warten sechs Skigebiete darauf, entdeckt zu werden: Insgesamt 55 Pistenkilometer und 27 Aufstiegsanlagen verteilen sich auf das 16 Kilometer lange Tal. Für jeden Skifahrer ist das passende Skigebiet dabei – mit sportlichen Carvinghängen, vielfältigen Talabfahrten oder breiten, familienfreundlichen Pisten. Schnell und stressfrei geht es mit dem Skibus in wenigen Minuten ins jeweilige Gebiet. Inhaber der Gästekarte fahren kostenlos. Das perfekte Schnee-Erlebnis gibt es mit dem Ticket „Winterbergbahnen inklusive“: Dank diesem ist für Urlauber, die einen Mindestaufenthalt von drei Nächten gebucht haben, das Bergbahnfahren von Montag bis Donnerstag inklusive. Das Angebot ist gültig vom 08. bis zum 25. Januar 2018 und diese Saison erstmals auch vom 12. bis zum 15. März 2018. 81 Kilometer präparierte Winterwanderwege laden zu ausgedehnten Spaziergängen im Tal oder auf aussichtsreichen Höhenwegen ein. Winterromantik und unvergessliche Erlebnisse versprechen zudem das Internationale Ballonfestival vom 13. bis zum 28. Januar 2018 sowie das abendliche Ballonglühen. In Langläuferkreisen und bei Experten genießt das Tannheimer Tal einen exzellenten Ruf – das bestätigt auch das Prädikat „Loipengütesiegel des Landes Tirol“. Ganze 140 Loipenkilometer verteilen sich über das gesamte Tal. Alljährliches Highlight ist der beliebte SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang, der in diesem Winter vom 25. bis zum 28. Januar 2018 stattfindet. Mit rund 1.500 Teilnehmern zählt es zu einer der größten Langlauf-Veranstaltungen Österreichs.

Diese vielseitigen Angebote machen den Winterurlaub im Tannheimer Tal zu einer Erfahrung, an die man mit einem Lächeln im Gesicht zurückdenkt – ganz gleich ob als Single, Paar oder Familie.


 

Das Ticket für die perfekten Tage im Schnee

Mit „Winterbergbahnen inklusive“ die Vielseitigkeit des Tannheimer Tals erleben

Morgens die unverspurten Pisten hinabschwingen und nachmittags die Ruhe und Aussicht auf dem Gipfel genießen. Oder heute Skifahren und morgen wandern – ganz gleich wie die Pläne der Urlauber im Tannheimer Tal aussehen, mit dem Ticket „Winterbergbahnen inklusive“ können sie das vielseitige Angebot des Tiroler Hochtals so richtig auskosten. Das Arrangement gibt es vom 08. bis 25. Januar 2018 sowie ab dieser Saison zusätzlich vom 12. bis 15. März. Gäste, die in diesem Zeitraum einen Mindestaufenthalt von drei Nächten gebucht haben, erhalten die Lifttickets von Montag bis Donnerstag kostenlos.

Skispaß für jeden Wintersportler

Im Tannheimer Tal hat Langeweile keine Chance. Hier steht jeden Tag ein anderes Skigebiet auf dem Programm. 55 Pistenkilometer verteilt auf sechs Gebiete warten darauf entdeckt zu werden. Dabei kann jedes mit seinen ganz eigenen Qualitäten überzeugen. Klein, aber oho – diese Beschreibung passt nur zu gut auf das Skigebiet Schattwald-Zöblen. Auf einer Höhe von 1.095 bis 1.570 Metern gibt es 15 Pistenkilometer für jedes Leistungsniveau – von der leichten, blauen Abfahrt bis zur FIS-Strecke. Mit dem Angebot „Winterbergbahnen inklusive“ können Urlauber neben den Pisten im Skizirkus Schattwald-Zöblen auch alle anderen Gebiete im Tannheimer Tal und Jungholz ausgiebig testen. Denn in den drei Januar-Wochen sowie in der März-Woche sind für alle Gäste, die einen Mindestaufenthalt von drei Nächten buchen, die Lifttickets von Montag bis Donnerstag inklusive.

Schnee-Erlebnisse abseits der Pisten

Wer etwas Abwechslung vom Skifahren sucht, wird im Tannheimer Tal ebenso fündig. Wie wäre es beispielsweise mit einer ausgedehnten Winterwanderung? Eine ideale Gelegenheit den Alltag hinter sich zu lassen, bietet der Winterwanderweg Edenalpe Nesselwängle. Die Tour startet an der Bergstation der Doppelsesselbahn Krinnenalpe in Nesselwängle und führt Richtung Westen bis zum Wendepunkt beim Gipfelkreuz am Farrenegg. Höhepunkt ist der Panoramablick am Aussichtspunkt mit dem tiefblauen Haldensee zu Füßen und einer Sicht über das gesamte Tal bis ins Allgäu hinein. Zurück geht es entweder klassisch mit der Bergbahn oder sportlich mit dem Schlitten. Von der Krinnenalpe aus führt die längste Rodelstrecke des Tannheimer Tals mit über 3,7 Kilometern Länge zur Talstation des Sessellifts in Nesselwängle. Zu diesem und weiteren Schnee-Erlebnissen geht es ebenfalls mit dem Ticket „Winterbergbahnen inklusive“, das Wanderern und Rodlern die Türen zu den Bergbahnen in Tannheim, Grän, Nesselwängle und Schattwald öffnet.


Wie gemacht für Langläufer

Warum das Tannheimer Tal zu den Top-Langlaufrevieren zählt

Das Tannheimer Tal zählt zu den Top-Langlaufrevieren in Europa – und dieser Ruf kommt nicht von ungefähr. Liebhaber des Nordischen Sports finden hier ideale Voraussetzungen: Das Tiroler Hochtal liegt auf schneesicheren 1.100 Metern Höhe, es hat einen weiten offenen Talboden und bietet mit 140 Loipenkilometern jede Menge Abwechslung. Hinzu kommt ein professioneller Loipenservice. Es verwundert also nicht, dass das Tal nicht nur Schauplatz für hochkarätige Events wie den SKI-TRAIL ist oder es das Loipengütesiegel des Landes Tirol besitzt, sondern auch Langlauf-Profis zu den Stammgästen zählen.

Christoph Lechleitner macht seine Arbeit mit viel Leidenschaft. Früh am Morgen, wenn es noch dunkel ist, startet er seinen Pistenbully und beginnt mit der Loipenpräparierung. „Das ist einfach ein Traum, wenn man in der Früh als Ester auf den Loipen unterwegs ist, auf unberührtem Schnee fährt und die perfekten Spuren zieht“, sagt er. Dabei haben er und seine Kollegen viel zu tun. 140 Loipenkilometer gibt es insgesamt im Tannheimer Tal. Mit seinem exzellenten Langlaufangebot hat sich das beschauliche Tal als eines der besten Reviere in Europa etabliert – mit anspruchsvollen Wettkampfstrecken ebenso wie entspannten Routen auf flachem Gelände. Diese Vielseitigkeit genießen auch prominente Langlaufexperten wie der ehemalige deutsche Spitzensportler Peter Schlickenrieder, der regelmäßig zum SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang ins Hochtal kommt. Damit die Loipen jeden Tag im optimalen Zustand sind, setzt das Tannheimer Tal auf modernste Technik: „Heute geht das viel besser als früher. Das topmoderne Loipengerät mit feinfühligem Schild und flexibler Hydraulik kann exakte Spuren in kurzer Zeit schaffen. Gerade wenn man klassische Spuren zieht, muss man einheitlich fahren. Dank Extras wie dem Tempomat ist dies deutlich vereinfacht. Ein weiterer Vorteil der neuen Maschine ist auch der umweltfreundlichere Motor – darauf legen wir hier viel Wert“, erklärt Lechleitner.

Der Saisonhöhepunkt: der legendäre Langlaufmarathon SKI-TRAIL

Ende Januar dreht sich in der Region alles um den traditionellen Langlaufmarathon SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang. In diesem Winter findet er vom 25. bis zum 28. Januar 2018 statt. Mit rund 1.500 Teilnehmern gehört der SKI-TRAIL zu den größten Langlauf-Veranstaltungen in Österreich. Tradition hat beim Langlauf-Marathon auch das vielseitige Rahmenprogramm. Peter Schlickenrieder trägt persönlich auf der PK Details dazu bei.

Alle weiteren Informationen zum Tannheimer Tal

Kommentare sind geschlossen.