Theater: Der Nussknacker

Der Nussknacker

23.11.17 Premiere. Der Nussknacker. Ballett von Karl Alfred Schreiner. Musik von Peter I. Tschaikowsky. Staatstheater am Gärtnerplatz

DER NUSSKNACKER. Ballett von Karl Alfred Schreiner. Musik von Peter I. Tschaikowsky. Staatstheater am GärtnerplatzMit dem Ballettklassiker »Der Nussknacker« schuf Peter I. Tschaikowsky eines der wichtigsten Werke des internationalen Tanzrepertoires und eine Vielzahl seiner wohl bekanntesten Melodien. Stücke wie der »Marsch der Zinnsoldaten«, der »Tanz der Rohrflöten« oder der »Blumenwalzer« zählen zu den prominentesten Werken der klassischen Musik überhaupt. Basierend auf E. T. A. Hoffmanns romantisch-märchenhafter Erzählung »Nussknacker und Mausekönig« erzählt das Ballett aber nicht nur eine spielzeug-0015.gif von 123gif.defantasievolle Weihnachtsgeschichte von Prinzen, Feen und Zuckerburgen, sondern beinhaltet auch eine Parabel über das Erwachsenwerden. Passend zur Weihnachtszeit choreografiert Ballettdirektor Karl Alfred Schreiner nun das meisterhafte Ballett über die kleine Klara und ihre großen Träume neu.

DER NUSSKNACKER, Ballett von Karl Alfred Schreiner, Musik von Peter I. Tschaikowsky. Choreografische Uraufführung

Musikalische Leitung Kiril Stankow, Choreografie Karl Alfred Schreiner, Bühne Rifail Ajdarpasic, Kostüme Ariane Isabell Unfried, Licht Michael Heidinger, Dramaturgie David Treffinger

Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Pressekontakt: Gunnar Klattenhoff und Margarita Alber

Kommentare sind geschlossen.