Markus Orths: MAX ERNST

Audiobuch, Markus OrthsAugust 2017 Audiobuch Verlag

Markus Orths

MAX

Sprecher: Torben Kessler. 6 Audio-CD, 24.95 €, 456 Min. Gekürzte Lesung. ISBN: 978-3-95862-033-9. Hörproben auf der Homepage


 

Ein Gedicht!
Grandios: Inhalt und Sprecher
Lehrreich, der Wellenbrecher
Guter Weg, sich fortzubilden
Für die jung geblieben Wilden

MAX. Lebe ohne fremde Regeln
Stets unter eignem Segel segeln
Dadaismus und Surrealismus
Lopp-Lopp, Liberty, Atheismus

Max Ernst mutiert nie zur Kopie
Vater – streng – stört die Magie
Ist vom Fortschritt angepisst
Weil er nicht wilhelminisch ist

Übersinnliches mit Contenance
Spiritismus, Automagie, Trance
Holterdipolter. Lust ohne Reue
Voll bewusst und in Eigentreue
Aus den Fugen – die alte Kunst
Destruktion hoch in der Gunst

Vom ewig Weiblichen nie genug
Ménage à trois – Dreiecksbezug
Luise entfernt sich still und leise
Lopp Lopp geht auf lange Reise

lippen-0014.gif von 123gif.de 

 

Gala ist Zünglein an der Waage
Mutiert Paul Éluard zur Plage?
Ohne Verzweiflung froher Sinn
Vive la France – Paris ist inn
Aus Max Ernst wird Jean Paris
Dadaismus – lebt im Paradies

Marie Berthe steht im Raum
Totale Einigkeit. Liebestraum
Wir zwei also? Ja!
Wollen wir zusammen leben?
Ab wann? Sofort – na dann…
Spontaneität ist Trumpf
Der Griffel wird nie stumpf

Surrealismus – total universal
Anal: gern! Aber nicht zerebral!
Erste Hälfte 20. Jahrhundert
Wild, grausam stark bewundert
Das hohe Lied der Spontaneität
Es ist nie zu früh, selten zu spät

Auch M.B. wird nicht der Anker
Und die Passion nicht schlanker
Krieg, Verfolgung, Liebessucht
Peggy Guggenheim und Flucht

Und weiter – immer volle Kraft
Immer ungeteilte Leidenschaft
© Rena Sutor/PTM


 

Ein großer lebendiger Roman über den Künstler Max Ernst und seine Frauen
Max kämpft. Max flieht. Max sucht. Er kämpft gegen die Verrücktheit einer Welt, die aus den Fugen gerät. Er flieht vor den Menschen, die ihn nicht verstehen. Er sucht die eine Frau, die er wirklich lieben kann. Dieses Hörbuch zeichnet ein Panorama der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, es zeigt eine wahnwitzige Zeit. Und mittendrin: Max. Max Ernst.

Von seiner Rebellion gegen den wilhelminischen Vater über das Treiben durch das wilde Paris der 20er Jahre bis zu seinem entbehrungsreichen Leben auf der Flucht und im amerikanischen Exil. Viele seiner Frauen und Freunde sind berühmte Menschen dieser Jahre: Leonora Carrington, Peggy Guggenheim, Pablo Picasso, André Breton. Sie alle sind getrieben von ihrer Verzweiflung, ihrem Rausch, ihrer Lust. Das ist so lebendig wie ansteckend erzählt – in jedem Wort, in jedem Satz spürt man die Leidenschaft, mit der dieser Roman geschrieben wurde.

Torben Kessler, der schon zuvor vier Romane von Markus Orths eingelesen hat, macht auch diesen zu einer erstklassigen Hörerfahrung.

Kommentare sind geschlossen.