Schlüsseldienst der Seele

9783956457456_285x255Mai 2016 Higero-Verlag
Hia Jentsch-Mathiesen, Gerald Jentsch, Rosemarie Elsner

UND MACH WAS GUTES NEUES DRAUS

Kausal-Stellen – Der Schlüsseldienst der Seele

323 S., 22,80 €, Broschur mit Klappdeckel. ISBN 978-3-9818492-0-2. Im Buch blättern

Kennst du das auch? Da rackerst du dich ab und hast dennoch das Gefühl, keinen Schritt vorwärtszukommen. Im Gegenteil: die Probleme scheinen sich immer öfter zu wiederholen und sich sogar noch zu verstärken. Warum geschieht das? Und wie kommt man aus diesem Teufelskreis wieder heraus? Fast ist es so, als wenn die Wohnungstür hinter einem ins Schloss gefallen ist, und der Schlüssel liegt irgendwo in der Wohnung. Eine verfahrene Situation, an deren Ende man meist den Schlüsseldienst zu Hilfe ruft. Auf die Seelenebene übertragen, verhält es sich nicht viel anders: Auch hier gibt es einen „Schlüsseldienst der Seele“, der ganz genau weiß, wie und wo er ansetzen muss, damit die Tür wieder aufgeht. 

 

Immer im Kontakt mit der Lebenswirklichkeit tauchen die Autoren ein in die Welt der Aufstellungsarbeit. Sie legen unbewusst ablaufende Mechanismen klar und verständlich offen, auch solche, die auf den ersten schluessel-0032.gif von 123gif.de Download & GrußkartenversandBlick schwierig zu greifen scheinen. So werden sie einer breiten Leserschaft leicht zugänglich und eröffnen auch einem Fachpublikum neue Sichtweisen. Der Ansatz ist dabei ganz einfach: Ist die Ursache für ein Problem gefunden und beseitigt, hat das Symptom – Krankheit, sich wiederholende Muster oder Blockaden aller Art – keine Existenzberechtigung mehr.

Die Autoren schildern vielfältige Erfahrungen aus ihrer langjährigen Praxis und bescheren dem Leser etliche Aha-Erlebnisse. So kann er verborgene Zusammenhänge erkennen, durchschauen und eine neue Perspektive auf sein Leben gewinnen.


 

Hia-Gerald_Ro-Hia Jentsch-Mathiesen (re.), Reinkarnation-Therapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Systemische Familientherapeutin beschäftigt sich seit mehr als 14 Jahren mit Familien-,System- und Organisationsaufstellen. Es ging ihr um die Synthese all dieser Methoden. So entwickelte sie zusammen mit ihrem Mann Gerald das Kausal-Stellen.

Gerald Jentsch promovierte nach dem Studium in medizinischer Mikrobiologie und absolvierte eine Ausbildung in Reinkarnations-Therapie. Er arbeitet heute als Heilpraktiker in der gemeinsamen Praxis, u. a. mit Schwerpunkt auf Immunbiologische Prozesse und Therapie mit Blütenessenzen. In zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen haben er und seine Frau ihre neue Methode bekannt gemacht.

Rosemarie Elsner ist als Journalistin und Lektorin tätig und hat auf dem Gebiet des Familienstellens langjährige, praktische Erfahrung. Die Co-Autorin begleitet von Beginn an die Entwicklung vom Familienstellen hin zum Kausal-Stellen und hat zu der Thematik auch Artikel in diversen Zeitschriften publiziert.

Kommentare sind geschlossen.