Audio: Suter, Montecristo

DiogSuterMontecristoMärz 2015 Diogenes
Martin Suter

Montecristo

6 CD, 7 Std. 31 Min., 24.90 €, 35.90 sFr., Roman, Hörbuch Klappdeckelschachtel. ISBN 978-3-257-80362-4. Hörprobe. Auch als E-Book und Print. der ganze Text


 

Renas Reim drauf
Brand, Dynamit und Montecristomann-0061.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand
Finanzwelt, Götter und Mephisto
Transglobaler Täuschungssport
Personenschaden, Auftragsmord

Wahrheit, Lügen, Konsequenzen
Globale Anstandshirndemenzenmann-0061.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand
Spekulation in Makrodimension
Finanzskandal Null Intervention

Mensch, Irrläufer der Evolution
Irgendwie schon…

„Denn sie aßen die Terrinen
Mit sehr sorgenvollen Mienen“
Während Banknoten mutiertenmann-0061.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand
Störfaktoren schnell krepierten
Eisbergspitzen leise schmolzen
Blockbuster im Geist abholzen

Marina Ruiz nebst Jonas Brand
Stolpern blind ins gelobte Land
Doch den genialen Streichelzoo
Gibt’s immer nur in Nirgendwo

Lilien. Schön. Strenger Geruch
Schwamm drüber, Leichentuch
In die globale Wirtschaftsblase
Sei eingeweiht – sei kein Hase!

Liebe, rette, verspiel Vertrauen
Worauf überhaupt noch bauen?

„Zeit, die bleibt zum Überleben
Sollte man jetzt Inhalt geben“
Na, mit dem neuen Suter eben

Der wieder mal total genial
Durch und durch mein Fall
Brillant präsentiert
Ins Bett marschiert
Laken gebauscht
Nur noch gelauscht
PTM/Gedichteschiede


Ein Personenschaden bei einer Fahrt im Intercity und zwei Hundertfrankenscheine mit identischer Seriennummer: Auf den ersten Blick hat beides nichts miteinander zu tun. Auf den zweiten Blick schon. Und Videojournalist Jonas Brand ahnt bald, dass es sich nur um die Spitze eines Eisbergs handelt. Ein aktueller, hochspannender Thriller aus der Welt der Banker, Börsenhändler, Journalisten und Politiker – das abgründige Szenario eines folgenreichen Finanzskandals.

Als sein Intercity gewaltsam zum Stehen kommt, ahnt Jonas Brand noch nicht, in welches Abenteuer er gerade gerät. Die Weiterfahrt ist blockiert, draußen liegt ein Toter. Brand schultert die Kamera, hält die beklemmende Situation fest und befragt die Mitreisenden. Er ist freischaffender Videojournalist, der allerdings von Höherem träumt: Er möchte Filme machen, und sein Projekt »Montecristo«, eine Geschichte über Verrat, Betrug und späte Rache, hat Blockbuster-Potenzial – wenn ihm nur jemand eine Chance geben würde. Als er sich in Marina Ruiz verliebt und sie ihm seine Träume entlockt, rücken diese erneut in den Vordergrund. Knapp drei Monate später spielt ihm der Zufall wieder etwas Seltsames in die Hände: zwei Hundertfranken-Scheine mit identischer Seriennummer – beide, wie man ihm bei der Bank verblüfft bestätigt, eindeutig echt. Und dann wird Brands Wohnung durchwühlt und er selbst auf offener Straße zusammengeschlagen und beraubt. Jemand soll offenbar eine Ungereimtheit aus der Welt schaffen – und damit zugleich Zweifel an der Glaubwürdigkeit einiger staatstragender Persönlichkeiten.

Kommentare sind geschlossen.