Audiotipp: Liebesfunkeln für Verliebte

audiobuch_liebesfunkeln2011 Audiobuch

Liebesfunkeln

14,95 €, 1 CD, ISBN 978-3-89964-399-2 Hörproben auf der Homepage. Sprecher: F. Arnold, K. Beikircher, Ch. Berkel, M. Carrière, H. Deutschmann, S. Kaminski, U. Matthes, J. Sachau, A. Sawatzki, A. Thalbach

Liebe ist unendlich und bedeutet so vieles …
Liebesfunkeln ist das ideale Geschenkhörbuch für alle Liebenden und Geliebten! Diese luftig-lockere Sammlung glänzt mit insgesamt 22 Gedichten und kurzen Erzählungen von 16 berühmten Autoren: Heine, Ringelnatz, Tucholsky, Goethe, Rilke u. v. a. schreiben höchst unterhaltsam, aber stets anrührend von der Liebe.
Heinrich von Kleist spornt sie beispielsweise zu einer Reihe aberwitziger Kosenamen für seine Geliebte an: Mein Jettchen, mein Herzchen, mein Liebes, mein Täubchen, mein Leben, mein liebes, süßes Leben, mein Lebenslicht, mein Alles, mein Hab und Gut, meine Schlösser, Äcker, Wiesen und Weinberge … Joachim Ringelnatz läßt gar einen Briefmark in Liebe entbrennen. Und Heinrich Heine träumt von Küssen, die man stiehlt im Dunkeln.

Auf Liebesfunkeln sind die besten Sprecher Deutschlands vertreten: Andrea Sawatzki, Janina Sachau, Anna Thalbach, Frank Arnold, Christian Berkel, Konrad Beikircher, Matthieu Carrière, Heikko Deutschmann, Stefan Kaminski und Ulrich Matthes lassen alle Facetten der Liebe funkeln. Das von Silke Leffler illustrierte Cover macht dieses Hörbuch zu einem ganz besonderen Geschenk!

Autoren und Titel:
Achim von Arnim u. Clemens Brentano, Laß rauschen Lieb, laß rauschen, Wenn ich ein Vöglein wär; Wilhelm Busch, Nur leise; Heinrich Heine, Das Hohelied; Küsse, die man stiehlt im Dunkeln; Sie saßen und tranken am Teetisch; Adolf Glaßbrenner, Liebeserklärung und Heiratsantrag eines herrschaftlichen Kutschers, korrigiert von seinem Freunde, einem Abschreiber; Johann Wolfgang Goethe, Willkommen und Abschied; Heinrich von Kleist, Brief an Adolphine Henriette Vogel; Christian Morgenstern, Der Seufzer; Erich Mühsam, Als ich dich fragte, darf ich sie beschützen, Kleiner Roman; Rainer Maria Rilke, Liebeslied; Joachim Ringelnatz, Der Briefmark; Moritz Saphir, Der zweideutige Regenschirm – Ein Abenteuer mit nassem Anfang und trockenem Ende; Kurt Tucholsky, Schloß Gripsholm; Unbekannter Verfasser, Eskimojade; Adolphine Henriette Vogel, Brief an Heinrich von Kleist; Richard von Volkmann-Leander, Der kleine Vogel; Heinrich Zschokke, Max Stolprian

Kommentare sind geschlossen.