Audio: Kampusch

kampusch-freiheit01. September 2016 Hörbuch Hamburg
NATASCHA KAMPUSCH

10 Jahre Freiheit

6 CDs, 358 Minuten, 19,99 € (D), 22,50 (A). Laufzeit. Ab 12 Jahren. ISBN 978-3-95713-026-6.

Ich kenne Natascha Kampusch nicht. Aber nachdem ich ihr Hörbuch gehört habe (übrigens hervorragend gesprochen von Sascha Icks)  bin ich mir ziemlich sicher: diese junge Frau ist stärker als die meisten, denen ich (ohne Entführungshintergrund!) bisher begegnet bin; mindestens so tiefgründig, wie man sich Weise nach langjähriger Himalaja-Einsiedlerleben vorstellt; analytischer und einfühlsamer als alle Psychologen, die mir persönlich bekannt sind und vermutlich mit mehr natürlicher Intelligenz gesegnet, als manche Begleiter, die ihr nach der Flucht zur Seite gestellt wurden…  Ich rate allen, die hören oder lesen können, 10 Jahre Freiheit mit dieser herausragenden Persönlichkeit zu teilen, und zu verinnerlichen, dass „no way out“ nie die Oberhand im Denken gewinnen sollte…

Mich überraschen immer wieder Menschen, die nie selbst gelebte Lebensumstände mit primitiven Kommentaren begleiten. Dazu fällt  mir ein indianisches Sprichwort ein: „Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin“. Ebenfalls fragwürdig finde ich Zeitgenossen, die aus tragischen Umständen anderer Kapital zu schlagen versuchen – unter welchem edlen Motiv auch immer. In was für einer Welt leben wir eigentlich?! Rena Sutor, Journalistin/PTM


 

Renas Reim drauf
In was für Welten leben wir?
Welche Chancen geben wir?
Jenen, die aus Rastern fallen?
Lassen Leiden doppelt zahlen!

Natascha steht für starke Frau
Doch greller Dauermediengau
Verlängert die Gefangenschaft
Kostet vermehrte Lebenskraft

Aufrichtig – die Opfer-Beichte
Abgrundtief, nie eine seichte
Klugheit mit Brief und Siegel
Hier hält man uns den Spiegel
Moralisch vor’s  Gesicht
Wer nicht will, sieht nicht

Zivilisationspotenzial?
Suboptimal!
Irrwitzige Rechtsauffassung
Seltsame Pflege-Anmaßung
10 Jahre legale (Un)Freiheit
Dank einer mediageilen Zeit

computer-0079.gif von 123gif.de

.

Kommt Presse von erpressen?
Druck machen nach Ermessen?
Sensationshunger sucht Taille
Journaille mutiert zu Kanaille
Immer wieder sehr gefragt:
Nicht zensierte Menschenjagd

menschen-0123.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Wie der Geier über’m Aas
Kreist Papa Razzi ohne Maß
Über Natascha, seit befreit
Über Eltern, Raum und Zeit

Nicht selbst erlebte Situation
Im Kreuzfeuer der Perversion
Alle dürfen sich erdreisten
Grenzenlosen Hohn zu leisten
Verstummet, Internetidioten
Ihr geistig & moralisch Toten

Zu viel ist in Schmutz geraten
Blauer Decke Schutz verraten
N.Ks. Public Way bleibt vage
3096 Tage…
© RS/PTM

 


 

Natascha Kampusch erzählt von ihrem Leben nach der Flucht
Am 23. August 2006 endete eine der spektakulärsten Entführungen in der jüngeren Geschichte. Natascha Kampusch gelang die Flucht aus dem Kellerverlies, in dem sie über acht Jahre eingesperrt war. Darüber hat sie ein viel beachtetes Buch geschrieben. Zehn Jahre nach der Selbstbefreiung gewährt sie Einblick in ihr Leben nach der Flucht. Sie erzählt von ihren Erfahrungen, bitteren und schönen, von ihren Träumen und Alpträumen, von ihrem Alltag. Und davon, dass sie sich für traumatisierte Jugendliche engagiert und hofft, damit auch das eigene Trauma zu überwinden.

 

Kommentare sind geschlossen.