Hieronymus Bosch-Woche

32. Kalenderwoche 2016: 500. Todestag Hieronymus Bosch 

U1_BOSCH_Genie_Layout 1

März 2016 Belser Verlag
Matthijs Ilsink, Jos Koldeweij

BOSCH
Visionen eines Genies

192 S., 24,99 €, 31,50 sFr, 25,70 €. 27,1 x 22,6 cm (LxB), 140 Abb. Fester Einband. ISBN: 978-3-7630-2743-9

Das Werk von Bosch (1450–1516) mit seiner ausdrucksstarken Formsprache und ausschweifenden Fantasie hat bis heute nichts an seiner Faszination eingebüßt. Monster, Teufel und surreale Wesen bevölkern die Welt seiner Bilder und erregen bereits seit Jahrhunderten die Fantasie der Betrachter.  

Im niederländischen ‚Hertogenbosch lebte und arbeitete der Künstler – dort wurde bis Mai 2016, 500 Jahre nach seinem Todestag, die bisher größte und wichtigste Ausstellung präsentiert.

Die bis zum Schluss sehr gut besuchte Ausstellung gehört bereits der Vergangenheit an, aber der schöne Katalog zur Ausstellung bleibt: ihn kann man immer wieder durchblättern. Strukturiert in sechs Themenbereiche umfasst er den gesamten Werdegang Boschs und zeigt wichtige neue Ergebnisse zu den 25 bekanntesten Gemälden und 20 Zeichnungen. Detailliert behandelt er u.a. Boschs Triptychon Heuwagen, seine Rolle als technischer Zeichner, seine Heiligendarstellungen und den Garten der Lüste.

Kommentare sind geschlossen.