26.-28.8.16 Radlhauptstadt

Münchner RadlKULT – das Radkulturfestival der Radlhauptstadt München

radsport-0015.gif von 123gif.deWie kreativ und vielfältig die Münchner Radlszene ist, erleben Fahrrad-Fans beim 1. Münchner RadlKULT vom 26. bis 28. August 2016 im Kreativquartier am Leonrodplatz. Von Freitag- bis Sonntagabend feiern verschiedene lokale Fahrradakteure aufEinladung der Radlhauptstadt gemeinsam mit den Münchnerinnen und Münchnern, was sie verbindet: Die Liebe zum Radl. Von Miniradrennbahn, Bikepolo-Turnier und Lastenrad-Parcours über Do-it-Yourself-Workshops und Rikscha-Kaffee-Lounge bis zu Radl-Disko, dem International Cycling Film Festival und vielem mehr ist definitiv für alle Radlfans etwas geboten.

Von Freitag bis Sonntagabend dreht sich im Kreativquartier am Leonrodplatz alles rund ums Radl. Folgendes Programm erwartet die Besucherinnen und Besucher


radsport-0026.gif von 123gif.deFreitag, 26. August, ab 21h
Los geht es am Freitag um 21h mit dem Screening „Cyclique“, einer dokumentarischen Fahrrad-Filmvorführung in Kooperation mit dem DOK.fest in der Mucca-Halle. Der Einlass beginnt ab 20:30h bis die Halle voll ist. 

fahrrad-0008.gif von 123gif.de

 

Samstag, 27. August, 14-20h und Sonntag, 28. August, 11-18h
An beiden Tagen erleben die Besucherinnen und Besucher ein sportliches Programm.
Auf einer Miniradrennbahn können sie ihre Rennradfähigkeiten testen oder im Parcours Einräder, Lastenräder, Hochräder und Räder mit invertierter Lenkung (beides Bikekitchen Augsburg) ausprobieren. Beim zweitägigen Bikepolo-Turnier der Vereine aus München, Nürnberg, Ulm, Ingolstadt, Regensburg und Augsburg zeigen die Profis, was sie können. Wer den ausgefallenen Sport selbst einmal ausprobieren möchte, hat hierzu am Sonntag die Gelegenheit.

Beim Schnell-Klapp-Cup können Falt- und Klappräder (Transpedal) nicht nur um die Wette gefaltet, sondern auch getestet werden. Die Akteure der Bikekitchen München laden zum Lanzenkampf auf dem Rad, auf der Transpedal-Rallye können Radlfans München aus der Perspektive eines Radlkuriers entdecken und natürlich ist auch für die kleinsten Radler etwas geboten: Sie können auf dem Lauf- und Kinderradparcours von TrailXperience üben.

radsport-0019.gif von 123gif.deWie künstlerisch und kreativ das Thema Fahrrad interpretiert werden kann, beweisen die folgenden Aktionen: Der Radlbazi schweißt Kunst aus Schrott, Detlef Schmitz (Werkbox3) baut mit Kindern Windräder aus alten Fahrradteilen, Samstag Rad gestaltet ein Vintage-Rad neu, BAM Original baut ein Rad aus Bambus, die Clean Your Bike-Radwaschanlage reinigt mitgebrachte Räder und die Bikekitchens aus München und Augsburg helfen bei kleinen Rad-Reparaturen und bieten Plattenflickkurse an. In der Kaffee-Rikscha-Lounge können sich die Besucherinnen und Besucher entspannen oder in der Waldperlacher Tauschrikscha ihre mitgebrachten Bücher tauschen. Außerdem gibt es eine Lesung aus der Welt der Kuriere, Shows von Biketrial Munich und ein „Tattoo-Studio“ für Fahrräder.

Im Waschraum erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Ausstellung mit Rädern des Künstlers Christopher Lewis (Samstag Rad) und Fotografien von Colin Stewart sowie Kurzfilme unterschiedlicher Künstler.

Abendprogramm am Samstag, 27. August, ab 19:00 Uhr
Um 19h läutet ein Empfang in der Ausstellung mit Fotograf Colin Stewart und Christopher Lewis (Samstag Rad) das Abendprogramm ein. Um 20h folgt das Kurzfilmspecial des International Cycling Film Festival in der Mucca-Halle. Der Einlass beginnt um 19:30h bis die Halle voll ist. Ab 22:30h startet dann die Morgenwelt-Fahrraddisco mit DJ Amré Ibrahim aka Follow The White Rabbit im Import Export.

Zusatzprogramm am Sonntag, 28. August, 11-18h
Im Dirtpark des Tretlager e.V. in der Fideliostraße 153 zeigen die BMXer und Dirtbiker ihr Können. Für Essen und Getränke vor Ort ist gesorgt.

Die genauen Uhrzeiten der einzelnen Programmpunkte stehen vor dem Festival rechtzeitig auf Radlhauptstadt/Radlkult. Der Besuch auf dem Radkulturfestival der Radlhauptstadt München ist kostenlos.

Pressekontakt: Radlhauptstadt/Radlkult, Katja Sorg
Veranstalterkontakt: Green City, Stefanie Praml

Kommentare sind geschlossen.