Segafredo Unilounge Café

Unilounge Segafredo Café wird durch Paolo Cogoni zum neuen Treffpunkt für italienische Lebenskultur.
Neues Trend-Lokal in München – Wo sich die EM entscheidet

Segafredo Unilounge_apericena (3) KopieMünchen, 9. Juni 2016 – Magische Nächte: Seit ein paar Monaten betreibt der gebürtige Sarde Paolo Cogoni die Segafredo Unilounge am Geschwister-Scholl-Platz in München. Jetzt ist sein Konzept ausgereift: Ein „Aperitivo“ nach dem „vero stile italiano“ und Public Viewing alla grande. Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 werden die wichtigsten EM-Spiele auf einer der größten Bildschirmleinwände Münchens auf der atmosphärischen Terrasse des Segafredo Cafés im Herzen Münchens an der Ludwig-Maximilians-Universität neben dem Siegestor übertragen. Der besondere Clou: Bei sogenannten „stuzzichini“, also kleinen Appetithäppchen, feinen Weinen oder kühlem Bier genießen Besucher die echt italienische Aperitifkultur in geselligem Flair.

Außergewöhnliche Aperitifkultur

getraenke-0135.gif von 123gif.deFreunde in einer Bar treffen, dabei einen Aperitif einnehmen und ein paar Kleinigkeiten essen – das nennt man in Italien „aperitivo“. Seit Mitte der 90er Jahre hat sich im Land des Stiefels eine weitere Mode durchgesetzt – die sogenannte „apericena“. Aperitivo und Cena (das Abendessen) in einem. Dabei bietet sich den Barbesuchern ein reichhaltiges Buffet an klassischen Appetithäppchen wie Bruschetta, Oliven, Minipizzas, Focaccia, Reis- und Nudelgerichten oder verschiedenen Salaten. Genau diese Tradition und Aperitif-Geselligkeit möchte Paolo Cogoni nach München bringen – bislang gibt es kein vergleichbares Angebot in München.

 

Mit der Segafredo Unilounge betreibt Paolo eine einzigartige Oase der italienischen Lebenskultur im Zentrum Münchens im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität, einer der größten Universitäten Deutschlands. Die „apericena“ wird ab sofort jeden Donnerstag oder Freitag (je nach Buchungslage) von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr für einen Pauschalpreis von 12,50 Euro inklusive einem Getränk nach Wahl angeboten (Informationen werden wöchentlich auf Facebook aktualisiert). An allen anderen Abenden wählen Gäste aus dem überschaubaren klassisch-italienischen Menü. Alle Speisen werden von Chefkoch Aurelio Nardone stets frisch zubereitet. Knusprige Steinofenpizza backt „pizzaiolo“ Emanuele Stara. Besucher genießen warme Sommerabende entweder auf der großen Terrasse direkt auf dem Geschwister-Scholl- Platz oder im stylischen Ambiente des historischen Gewölbekellers der Lounge.

Fortsetzung des Sommermärchens von 2014
Während der Fußball-Europameisterschaft werden die interessantesten Vorrundenspiele, darunter natürlich vor allem Deutschland aber auch Italien Frankreich oder Spanien sowie die Achtel-, Viertel- und Halbfinale und natürlich das Endspiel gezeigt. Hierfür hat Paolo eine der größten Münchner Bildschirmleinwände besorgt. Beginn ist jeweils eineinhalb Stunden vor Anpfiff. Los geht es am 10. Juni 2016 mit dem Spiel Frankreich gegen Rumänien.

Feste feiern
Die Segafredo Unilounge kann zudem auch jederzeit für private Feste und Feierlichkeiten gebucht werden. Ob für Geburtstagsfeiern, Abschlussfeiern, Jubiläumsfeiern, professionelle Events wie Produktpräsentationen oder Geschäftsessen – Paolo schafft immer das richtigen Ambiente und spezielle Wünsche werden individuell abgestimmt. Bei gutem Wetter finden 170 bis 200 Personen auf der großen Terrasse Platz. Der Gewölbekeller der Lounge bietet für 130 bis 150 Gäste Sitzmöglichkeiten.

Reservierungen unter: +49 (0)89 55 06 93 34 oder +49 (0)151 11 82 23 72, gerne auch per SMS.

Für weitere Presseinformationen:
Paolo Cogoni
Unilounge Segafredo Café

Kommentare sind geschlossen.