Buch: Die Nudelbibel

99habemuspasta2013  99pages Verlag GmbH
Text: Rainer Schillings, Fotos: Ansgar PudenzRezepte und Food-Styling: Manuel Weyer

Die Nudelbibel

HABEMUS PASTA

108 S., 26,- € (D), 120 Fotos, Hardcover, Leinenumschlag, Goldschnitt, Leseband, 200 x 257 mm.  ISBN 978-3-942518-88-8


Renas Reim

HABEMUS PASTA – Hosianna
Die Nudelbibel mit dem Manna
Für das die Pastaliener sterben
Wenn sie nur die Rezepte erben

Rauch steigt auf über dem Herd
Biblische Nudeln sind was wert
Von „Mea Pulpa“ nicht zu reden
„Knobi et Orbi“ > Garten Eden!

 

 
.
„Penette Diavolo“ konsumieren
Und danach kommunizieren
Niederknien! Lasst uns kneten
Hauet rein. Wer mag soll beten
.
Dieses Buch ist ein Gedicht
Glaubet oder glaubet nicht…
Amen
© RS/PTM
essen-0080.gif von 123gif.de

Bei der nunmehr einzig offiziellen Nudelbibel hat Gott die Hände im Spiel. Denn wer würde anzweifeln, dass ein Teller verlockend dampfender Pasta mit frisch geriebenem Parmesan nicht einfach göttlich ist? Und dass der Leiter der Johann-Lafer-Kochschule, Manuel Weyer, mit der Gnade des außergewöhnlichen Talents gesegnet ist, lässt an den höheren Weihen seiner Kunst gewiss keinen Zweifel aufkommen.

Lasset uns Nudelteig kneten – und Weyers Wille geschehe. Seine Kreationen sind so sicher wie Pastanamen in der Küche. Genüsse, die jeden in Versuchung führen. Um wem nach Abbitte zumute ist, möge sich sein „Mea Pulpa“ auf der Zunge zergehen lassen und frohlocken: Ein Halleluja auf Habemus Pasta!

Kommentare sind geschlossen.