Audio: Ende der Einsamkeit

Wells03/2016 Diogenes
Benedict Wells, gelesen von Robert Stadlober

Vom Ende der Einsamkeit

Hörbuch. 6 CD, 7 Std. 35 Min., 25 €, 34 sFr, ISBN978-3-257-80372-3. Hörprobe


 

Ein Gedicht!

„Things are better when they start
Thats how the eighties broke my heart…“
Bittersüß, vernichtend zart

Family, Bruder, Schwester sein
Unbeschwert, nicht gern allein

Schicksal auf ewig unbestimmt
Hinterfragt nicht, was es nimmt
Kindheitsdeadline über Nacht
Geschwisterseelen umgebracht

Ab sofort durch Raum und Zeit
Erwachsen in Vergänglichkeit

Seelen, die im Sturm vibrieren
In Verdrängung sich verlieren
Die der Wirklichkeit entgleiten
Umwege, zu lang, beschreiten

 

 

Ständig Sehnsucht in sich tragen
Objekt der Liebe sich versagen
Zeit und Emotion verschwenden
Implodieren. Nur nicht senden

To late to act, nothing to repair
Kommt nimmermehr
liebe-0265.gif von 123gif.de
Trauer schwindet mit der Zeit
Irgendwann endet Einsamkeit

Bin betreten zurückgeblieben
Unendlich schön beschrieben
Stoff – großartig aufbereitet
Sprecher, der sensitiv geleitet
© PTM/Gedichteschmiede


»Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.« Jules und seine Geschwister Marty und Liz sind grundverschieden, doch ein tragisches Ereignis prägt alle drei: Behütet aufgewachsen, haben sie als Kinder ihre Eltern durch einen Unfall verloren. Obwohl sie auf dasselbe Internat kommen, geht jeder seinen eigenen Weg, sie werden sich fremd und verlieren einander aus den Augen. Vor allem der einst so selbstbewusste Jules zieht sich immer mehr in seine Traumwelten zurück. Nur mit der geheimnisvollen Alva schließt er Freundschaft, doch erst Jahre später wird er begreifen, was sie ihm bedeutet – und was sie ihm immer verschwiegen hat. Als Erwachsener begegnet er Alva wieder. Es sieht so aus, als könnten sie die verlorene Zeit zurückgewinnen, doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist, egal, welchen Verlauf sein Leben nimmt. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

 

Kommentare sind geschlossen.