Königspaar der Niederlande

KönigspaarNL13.4.16 Königspaar der Niederlande, König Willem-Alexander und Königin Máxima eröffnen Holländer-Saal in der Alten Pinakothek 

König Willem-Alexander und Königin Máxima besuchten am Morgen im Rahmen ihres Arbeitsbesuches in Bayern die Alte Pinakothek. Im Mittelpunkt standen die Wiedereröffnung des Holländer-Saals und die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens zwischen den Staatsgemäldesammlungen und dem Centraal Museum in Utrecht zur Intensivierung der kulturellen Beziehungen zwischen Bayern und den Niederlanden.

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle und Dr. Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, begrüßten heute Morgen König Willem-Alexander und Königin Máxima im Foyer der Alten Pinakothek. Danach führte der Generaldirektor das Königspaar zu ausgewählten Werken der Sammlung, darunter Dürers „Selbstbildnis“, Leonardo da Vincis „Madonna mit der Nelke“ und Rubens‘ „Jüngstes Gericht“. Mit Durchschreiten eines eigens gefertigten großen Bilderrahmens im Holländer-Saal eröffnete das Königspaar die Sammlungspräsentation mit rund 130 Gemälden niederländischer Malerei des 17. Jahrhunderts, die sich Dank der soeben abgeschlossenen Sanierung in neuem Licht zeigt. Geführt wurden sie durch den zuständigen Sammlungsreferenten Dr. Bernd Ebert, der den Gästen einige Hauptwerke, unter anderem von Rembrandt van Rijn, Frans Hals und Gerard van Honthorst vorstellte.

In Vorbereitung der für 2018/19 in Utrecht und München geplanten Ausstellung „Utrecht, Caravaggio und Europa“ wurde im Beisein des Königspaares und Minister Spaenle sowie der niederländischen Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit, Lilianne Ploumen, ein Kooperationsabkommen vom Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und dem Direktor des Centraal Museums in Utrecht, Edwin Jacobs, unterzeichnet. Die Ausstellung mit zahlreichen internationalen Leihgaben wird rund 60 Meisterwerke des europäischen Caravaggismus präsentieren.

Anschließend besichtigte das Königspaar die 11 neueingerichteten Kabinette mit niederländischer Malerei und zeigte sich in besonderer Weise begeistert vom Jugendlichen Selbstbildnis Rembrandts aus dem Jahre 1629.

Kommentare sind geschlossen.