Audio: Namenloser Tag

ani-der-namenlose-tag-hoerbuch-9783869522913August 2015 Hörbuch Hamburg
Friedrich Ani

Der namenlose Tag

5 CDs, 402 Minuten Laufzeit. 19,99 € [D], 22,50 € [A], 29,90 €. (e-Book: 16,95 €). Gekürzte Lesung von Udo Wachtveitl. Hörprobe


 

Renas Reim drauf…
‚A so a saudummer Dag‘
Wecker-Läuten, gar koa Frag
Da ist im Bayern-Dialekt
Lokales Kolorit versteckt

Erfrischend heimisch spießig
Besonders wenn man hiesig

Nach satten zwanzig Lenzen
Stellt sich in Hochfrequenzen
Erneut die nie geklärte Frage
Und fördert vielerlei zu Tage:

War es Selbstmord oder Mord
Franck ermittelt im Akkord

Ob wir uns das antun sollen
Den ‚gelösten‘ Fall aufrollen
Ludwig Winther bittet drum
Quasselt um den Brei herum

Unser Ex-Hauptkommissar
Prachtermittlungsexemplar
Von der ganz speziellen Art
Psychosozial apart

Ist zwar amtlich pensioniert
Doch persönlich involviert
Durch nie geoutete Gefühle
Im Opfermutterleidgewühle

Trauerbeistandsperversion
Hohe Kunst der Konstruktion

symbole-0380.gif von 123gif.de

Nun will er den Fall ergründen
In ihm wohlbekannten Pfründen
In der Welt normaler Bürger
Hauptdomäne vieler Würger

Denn seitdem die Welt besteht
Ist der Mensch ein Erzprolet
Nicht weiter ist sein Horizont
Als seiner Stirne enge Front

Franck löst diesen Fall, sensibel
Nach Jahrzehnten, da penibel
Aktenleichen neu aufdröselnd
Quasiwahrheiten derbröselnd

Denn im Sumpf der Ewigkeit
Trumpft Gedankenfühligkeit
Bavaria-Profiler Franck
Macht Abschied möglich… Gott sei Dank

A bisserl umständlich – geballt
So wie’s sein muss: Bayrisch halt!
© PTM/Gedichteschmiede


Kommissar Franck: der unkonventionelle Ermittler der neuen Reihe von Friedrich Ani

Kriminalhauptkommissar Jakob Franck ist seit zwei Monaten im Ruhestand und glaubt nun, ein Leben jenseits der Toten beginnen zu können. Doch er wird von einem alten Fall eingeholt. Vor zwanzig Jahren hatte er einer Frau, nach dem Tod ihrer 17-jährigen Tochter, sieben Stunden in ihrer Trauer beigestanden.

Jetzt tritt Ludwig Winther, der Vater des jungen Mädchens, mit ihm in Kontakt. Nach all der langen Zeit glaubt er noch immer nicht an den – laut polizeilichem Untersuchungsergebnis eindeutig feststehenden – Selbstmord der Tochter. Seiner Meinung nach muss es sich um Mord gehandelt haben. Ex-Kommissar Jakob Franck nimmt die Ermittlungen wieder auf. Er folgt dabei seiner ureigenen Methode, der »Gedankenfühligkeit«.

Mit diesem Roman startet eine Reihe um Ex-Kommissar Jakob Franck. Friedrich Ani und seine Kunst der Konstruktion gewöhnlich-außergewöhnlicher Kriminalistikrätsel; Friedrich Ani und seine Sprache, die vom Tod auf das Leben melancholisch gelöste Perspektiven wirft – Friedrich Ani und seine Kunst erreichen in seinem neuen Roman unvorhersehbare Dimensionen.

Kommentare sind geschlossen.