Audio: „Rote Armee Fraktion“

Witzel1.12.2015 Audiobuch
Autor und Sprecher Frank Witzel

Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

10 Audio-CD, 750 Min 29.95 €. Gekürzte Autorenlesung

menschen-0122.gif von 123gif.deFrank Witzels „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ ist höchst erfreulicherweise im Dezember 2015 als Hörbuch erschienen. Und zwar auf 10 CDs im Audiobuch Verlag. Die Verlegerin Dr. Corinna Zimber freut sich, dass es dem renommierten Verlag wieder einmal geglückt ist, die Lizenz für ein mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnetes Werk zu erwerben: „Nach den Buchpreisgewinnerinnen Kathrin Schmidt und Ursula Krechel ist Frank Witzel der dritte Autor, der uns seinen preisgekrönten Roman an­ver­traut.“ In einer gekürzten, aber dennoch detailreichen Fassung wird der Autor sein Buch selbst einlesen. Zimber meint dazu: „In diesem Fall erhoffe ich mir von der Autorenlesung einen echten Mehrwert. Frank Witzel besitzt als Musiker ein besonderes Gespür für Sprach­melodie.“

totenkopf-0054.gif von 123gif.delebensmittel-0172.gif von 123gif.de lebensmittel-0170.gif von 123gif.deZum Inhalt: Gudrun Ensslin eine Indianersquaw aus braunem Plastik und Andreas Baader ein Ritter in schwarzglänzender Rüstung? Die Welt des kindlichen Erzählers dieses mitreißenden Romans, der den Kosmos der alten BRD wiederauferstehen lässt, ist nicht minder real als die politischen Ereignisse, die jene Jahre in Atem halten und auf die sich der 13-Jährige seinen ganz eigenen Reim macht. Frank Witzel ist es in dieser groß angelegten fantastischen literarischen Rekonstruktion des westlichen Teils Deutschlands gelungen, ein Spiegelkabinett der Geschichte im Kopf eines Heranwachsenden zu errichten. Erinnerungen an das Nachkriegsdeutschland, Ahnungen vom Deutschen Herbst und Betrachtungen der aktuellen Gegenwart entrücken ihn dabei immer weiter seiner Umwelt. Das dichte Erzählgewebe ist eine explosive Mischung aus Geschichten und Geschichte, Welterklärung, Reflexion und Fantasie: ein detailbesessenes Kaleidoskop aus Stimmungen einer Welt, die ebenso wie die DDR 1989 Geschichte wurde.

Frank Witzel wurde 1955 in Wiesbaden geboren und lebt in Offenbach. Er ist Autor, Essayist, Illustrator und Musiker. Seit 1975 veröffentlicht Witzel Gedichte. Er erhielt 2012 für sein Romanprojekt Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 den Robert-Gernhardt-Preis. Der fertiggestellte Roman wurde 2015 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.


 

„Frank Witzels Werk ist ein im besten Sinne maßloses Romankonstrukt. Erzählt wird die Geschichte eines Jungen aus der hessischen Provinz, der sich im Alter von dreizehneinhalb auf der Schwelle zum Erwachsenwerden befindet. In diese Geschichte eingewoben ist das politische Erwachen der alten Bundesrepublik, die beginnt, sich vom Muff der unmittelbaren Nachkriegszeit zu befreien. Diese Ära des Umbruchs wird heraufbeschworen in disparaten Episoden, die unterschiedlichste literarische Formen durchspielen, vom inneren Monolog über die Action-Szene oder das Gesprächsprotokoll bis zum philosophischen Traktat. Der Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ ist in seiner Mischung aus Wahn und Witz, formalem Wagemut und zeitgeschichtlicher Panoramatik einzigartig in der deutschsprachigen Literatur. Frank Witzel begibt sich auf das ungesicherte Terrain eines spekulativen Realismus. Mit dem Deutschen Buchpreis wird ein genialisches Sprachkunstwerk ausgezeichnet, das ein großer Steinbruch ist, ein hybrides Kompendium aus Pop, Politik und Paranoia.“ (Begründung der Jury des Deutschen Buchpreises.)

 „Dies ist keine Saisonware. Dies ist ein Roman mit Langzeitwirkung.“ (Helmut Böttiger, Süddeutsche Zeitung)

Kommentare sind geschlossen.