Champagner für den Mörder

Hk_ChampagnerMärz 2015 Hirschkäfer Verlag
Werner Gerl

Champagner für den Mörder

– Kommissarin Tischler jagt den Jäger«

208 Seiten, 12,90 €. 13 x 19 cm. ISBN 978-3-940839-40-4

München, im Februar 2015. Auf der entstellten Leiche von Stefan Maar finden sich rätselhafte Zeichen. Schnell wird klar, dass es sich um Botschaften des Mörders handelt. Barbara Tischler von der Münchner Kripo bleibt in ihrem 2. Fall nur wenig Zeit, den brutalen Killer zu stellen, denn der arbeitet konsequent seine Opferliste ab. der ganze Text

Warum hackte der Täter seinem Opfer die Hände ab? Japanische Zeichen, eingeritzt auf die Brust des Toten, führen die ermittelnde Kommissarin Tischler auf die erste Spur. Die Münchner Ermittlerin kommt im brütend heißen Hochsommer gehörig ins Schwitzen, zumal die Ex ihres Freundes nach einer mehrjährigen Erleuchtungstour durch Indien wieder auftaucht und ihr Liebesleben durcheinander wirbelt.

Der Fall bekommt eine komplett neue Richtung, als sich das Leben des Opfers als eine große Lüge entpuppt. War der karrierebewusste Informatiker Stefan Maar in Wahrheit Kopf einer kriminellen Bande? Nachdem das zweite Opfer auf dieselbe Weise mit einem Samurai-Schwert hingerichtet wird, führt die Spur zum Magnol, einer beliebten Schicki-Micki-Bar, in der Champagner als Grundnahrungsmittel gilt. Ausgerechnet eine Truppe skurriler Obdachloser um den charismatischen Anführer Jesus bringt Licht ins Dunkel. Und für Kommissarin Tischler beginnt ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit. Denn die Gejagten, die inzwischen wissen, dass sie auf einer Todesliste stehen, entlarven den Jäger. Gemeinsam sinnen sie ihrerseits auf Rache. Ein blutiges Duell bahnt sich an, das Kommissarin Tischler verhindern muss …

Mit viel Tempo, Witz und überraschenden Wendungen porträtiert Werner Gerl zwei Mikrogesellschaften Münchens, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dabei fließt natürlich auch einiges an Münchner Lokalkolorit ein. Ein bis zur letzten Seite spannender Fall – prickelnd und süffig.

Mo 16. März 2015, 17h (ausverkauft): Buchpremiere mit Knastlesung zum Krimifest München: Werner Gerl stellt seinen neuen Krimi »Champagner für den Mörder« in der Großraumzelle des Münchner Polizeipräsidiums vor. das Münchner Krimifestival hat bereits begonnen und bietet wieder viele spannende Termine voller kriminell-guter Bücher.

Kommentare sind geschlossen.