27.5.15 Der islamische Faschismus

20. DK_HAS-IslamFaschApril 2014 Droemer-Knaur
Hamed Abdel-Samad

Der islamische Faschismus

Eine Analyse
224 S., 18 € (D), 18,50 € (A), 27,90 sFr. Hardcover, ISBN 978-3-426-27627-3

Hamed Abdel-Samad: Ein scharfer Denker. Eine Provokation. Eine Mord-Fatwa. Der Autor macht in diesem Werk die erschreckenden Parallelen zwischen Faschisten und radikalen Islamisten deutlich.

Der Faschismus ist hervorgegangen aus den Trümmern des ersten Weltkriegs. Aus einem Gefühl der Niederlage und Demütigung erwuchsen nationale und rassische Überlegenheitsideen, die gewaltsame Ausgrenzung anderer sowie der Imperialismus. Die faschistische Ideologie vergiftet ihre Anhänger mit Ressentiments und Hass, droht Gegnern mit Vergeltung und glorifiziert Militarismus und Opferbereitschaft bis in den Tod. 

Hamed Abdel-Samad zeigt, dass diese und viele weitere Aspekte des Faschismus auch auf den Islamismus zutreffen. Und er geht noch einen Schritt weiter: Der faschistoide Charakter sei bereits im Ur-Islam angelegt. Ausgehend vom Koran und der Überlieferung Mohammeds schlägt er einen weiten Bogen über die wichtigsten Vordenker der Vergangenheit bis hin zu den vermeintlich gemäßigten Islamisten der Gegenwart.

Seine fundierte Analyse macht deutlich, dass sich Demokratie und politischer Islamismus ausschließen. Solange die Unantastbarkeit der Religion gilt, kann die Macht nicht vom Volk ausgehen. Und solange das Prinzip des Dschihad als gottgewolltes Mittel gilt, um dem Islam zum Sieg über die Ungläubigen zu verhelfen, wird das Fundament von Terror und Unterdrückung nicht bröckeln.

Hamed Abdel-Samar ist einer der international wichtigsten Kritiker des politischen Islam, zumal des Islamismus. Seine Autobiographie: Mein Abschied vom Himmel und seine inzwischen eingetroffene Prognose des Umbruchs im Nahen Osten Der Untergang der islamischen Welt haben ihm massive Kritik in islamischen Ländern eingebracht. Für die These vom faschistoiden Charakter des Islamismus wurde gegen ihn 2013 ein religiös legitimierter Mordaufruf, eine Mord-Fatwa, verhängt. Weitere Bücher von Hamed Abdel-Samad

Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 bei Kairo, ist Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Seit der gegen ihn verhängten Mord-Fatwa lebt er unter permanentem Polizeischutz. Trotz der Bedrohung seines Lebens tritt er bei zahlreichen Lesungen und Vorträgen öffentlich auf: „Meine Gedanken können diese Fanatiker nicht erdrosseln.“

Lesereise Hamed Abdel-Samad,
Donnerstag 21. Mai 2015, 19.30 Uhr
VHS Konstanz – Astoria Saal
Katzgasse 7, 78462 Konstanz
 
Freitag 22. Mai 2015, 18.30 Uhr
Augustinum Überlingen
Mühlbachstr. 2, 88662 Überlingen

Dienstag 26. Mai 2015, 19 Uhr
Johannes Kepler Universität
Altenbergerstr. 69, 4040 A-Linz

Mittwoch 27. Mai 201519h
Akademie der Bayerischen Presse

Donnerstag 28. Mai 2015, 19 Uhr
Diva Café & Restaurant Gewölbekeller
Brunnsteige 14, 72622 Nürtingen

Freitag 29. Mai 2015, 20 Uhr
Universität Freiburg – Hörsaal 1098
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg

Kommentare sind geschlossen.