25.-30.8.15 Filmfestival Kitzbühel

film-0041.gif von 123gif.deMoretti, Mondschein und Mordsstimmung bei Österreich-Premiere auf 1.670 Metern Höhe

  • Hauptdarsteller Tobias Moretti, Filmfans und Stars feiern Premiere von „Luis Trenker – Der Schmale Grat der Wahrheit“ im Alpenhaus des Kitzbüheler Horns beim Filmfestival Kitzbühel
  • Filmfestival mit Programm- und Eventhighlights endet am Sonntag, 30. August
  • Alle Informationen zum Festival unter FFKB

Ein Kino auf der Terrasse des Alpenhauses auf 1.670 Meter Höhe auf dem Kitzbüheler Horn, bei Vollmond und Sternenhimmel. Das ist nicht nur der wahrscheinlich höchste, sondern vielleicht auch schönste „Kinosaal“ Europas. Als die ersten Gäste am Freitagabend in der Gondel zur Österreich-Premiere von „Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit“ im Rahmen des Filmfestival Kitzbühel sitzen, sind alle Tickets bereits ausverkauft. Hauptdarsteller und Stargast Tobias Moretti und Festivalgründer Michael Reisch kamen mit dem Auto die kurvigen Straßen auf 1.670 Meter Höhe heraufgefahren. Filmkollege Arndt Schwering-Sohnrey, der in dem Film Joseph Goebbels verkörpert, nahm gerne die Gondel auf das Kitzbüheler Horn und schwärmt: „Das ist die schönste Kinovorführung, die ich je hatte. Bei dieser Kulisse, und dem Vollmond.“ Auch Tobias Moretti ist sichtlich begeistert: „Ich habe so etwas noch nie erlebt, so ein Festival. Ich bin stolz und berührt zu sehen, was hier passiert, in Kitzbühel.“

Über 400 Gäste und zahlreiche Filmgrößen, unter ihnen Regie-Legende Joseph Vilsmaier, Vollblutkomiker Otto Schenk, Regisseur Robert Dornhelm und Filmproduzent Dieter Pochlatko verfolgten die Österreich-Premiere des Dramas über das Leben des Filmpioniers und Alpinisten Luis Trenker. Im Anschluss standen Pochlatko, Tobias Moretti und Arndt Schwering-Sohnrey den Besuchern Frage und Antwort. Trotz der frischen Temperaturen in luftiger Höhe harren nahezu alle der 400 Besucher aus, die Stimmung ist gut. Auch bei Regisseur Robert Dornhelm, der meint: „Der ganze Geist des Festivals ist erfrischend.“

Künstlerisch begleitet wurde die Österreich-Premiere von Skirl, Wiener Street-Artist und neuestem Künstlerzuwachs der Firma Caseable. Vor den Augen der Gäste schuf er ein Live- Graffiti, welches am Samstag im Rahmen der Lesung mit Otto Schenk in der Musikschule Kitzbühel ab 17.00 Uhr versteigert wird. Freuen dürfen sich auch die Filmemacher, die beim großen Wettbewerbsfinale im Filmtheater Kitzbühel am Samstag die Filmgams für den besten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilm erhalten. Am Sonntag geht eine fulminante Festivalwoche zu Ende, mit den Highlights aus dem Wettbewerbsprogramm des Filmfestival Kitzbühel 2015.

Über das Filmfestival Kitzbühel:
Das Filmfestival Kitzbühel, Europas höchstes Kinoerlebnis, findet vom 25. bis 30. August 2015 zum dritten Mal statt. Im Fokus des Filmfestivals stehen Erstlingswerke, der junge Film und die Förderung nationaler und internationaler Talente. Über 50 Filme aus den Kategorien Spielfilm, Kurzfilm, Dokumentarfilm und österreichischer Nachwuchsfilm füllen das Festivalprogramm. Außergewöhnliche Spielstätten wie das Alpenhaus auf dem Kitzbüheler Horn und das Autokino auf dem Hahnenkammparkplatz runden das vielfältige Programm ab.

Tägliches FFKB-Update mit Bildern

Kommentare sind geschlossen.