Buch: wie aus einem Traum

Thiele_Galdino-Traum16. Februar 2015 Thiele Verlag
Diego Galdino

Du kamst zu mir wie aus einem Traum

Roman. Übersetzung von Gabriela Schönberger. 320 S., € 18,- [D] / € 18,50 [A] / sFr 25,90, 11,5 x 18,5 cm, gebunden, Schutzumschlag. ISBN 978-3-85179-302-4


Du kamst zu mir, ich fass es kaum
Zuerst real, dann aus dem Traum
Ach Du gar himmlische Lucia
Du einzig wahre Traumfrau mia

Clark nur ist der einzig Echte
Rosario hat alte Rechte
Wenn man aber zwei vergisst
Dann entsteht Gedankenmist
Auch wenn einer Schreiber ist
Beim Journal Eco di Roma

Marta, die gewitzte Oma
Kann Rosario nicht leiden
Dieser ist ihr zu halbseiden

Gerne hülfe sie Clark Kent
Der nach Siculiana rennt…
Um Lucia wachzuküssen
Ob’s klappt, das wird man lesen müssen
© PTM/Gedichteschmiede
buch-0113.gif von 123gif.de


An den Stränden des zauberhaften Küstenstädtchens Siculiana wiederholt sich jedes Jahr aufs Neue ein Schauspiel von einzigartiger Schönheit. Hunderte winziger Meeresschildkröten schlüpfen aus ihren Schalen und drängen ans Licht und ins Wasser. Noch nie hat die junge Sizilianerin Lucia dieses Ereignis verpasst, doch als ihr eine große Zeitung in Rom ein dreimonatiges Volontariat anbietet, sagt sie zu – auch wenn ihr die geliebte Nonna Marta fehlen wird, das Meer und … Rosario, ihr Jugendfreund und Verlobter.

Nur eines hat Lucia nicht bedacht – einen charmanten Zufall in Gestalt ihres neuen Kollegen Clark, einem Amerikaner in Rom. Die beiden verlieben sich Hals über Kopf, und bei Spaziergängen in der Villa Borghese und lauschigen Vollmondnächten kommt man sich bald näher.

Doch das Schicksal hat andere Pläne und konfrontiert Clark mit einer schier unlösbaren Aufgabe: Lucia, die nur für ein paar Tage zu ihrer Familie zurückkehren wollte, hat einen Autounfall, und die Tage in Rom sind wie ausgelöscht. Clark bleibt keine andere Wahl, als zu versuchen, Lucia ein zweites Mal in sich verliebt zu machen. So reist er ihr nach in die kleine Stadt Siculiana, wo bereits eine Hochzeit vorbereitet wird …

»Wenn ich mich ein Mal in dich verliebt habe, sehe ich nicht ein, weshalb es nicht auch ein zweites Mal passieren sollte.«

Kommentare sind geschlossen.