Das Almenkochbuch

AT-AlmenkochbuchApril 2015 AT-Verlag
Cordula Flegel

Das Almenkochbuch

Leben und kochen in den Bayerischen Alpen

192 S., 26,90 €, Gebunden, 19,5 x 26,5 cm. ISBN 978-3-03800-796-8


 

Unser Reim drauf…
Wie lebt sich’s so auf Almen
Sphäre gemacht für Psalmen
Für Schweigen und Chillout?
Nehmt das Buch und schaut!
.
Wo’s koa Sünd gibt: Speisen!
Lukullus Ehr erweisen
Almküche macht besessen
Sünde kann man essen…
 kuh-0015.gif von 123gif.de
Und weil’s koa Sünd net gibt:
Gekocht, gezecht, geliebt…
Bodenständig, wie man sagt
Natur pur – falls wer fragt
Knödelbrot, Kartoffeln, Speck
Milch vom Euter, Käs muss weg
Butter frisch und handgerührt
Herzhaft sündig animiert
.
Südostbayern und Oberland
Bis ins Allgäu – wohlbekannt
12 Almen werden präsentiert
Senner helfen, dass‘ was wird
60 Rezepte, Drum-und-dran
So erklärt, dass‘ jeder kann…
.


 

  • Leben auf der Alm: traditionelle Produkte und ursprüngliche Rezepte.
  • 60 traditionelle Rezepte der Almküche.
  • Stimmungsvolle Fotos und Reportagen von bayerischen Almen.

Vom einfachen, bodenständigen Leben und Leben und Kochen auf der Alm.
Knödelbrot, Kartoffeln, Speck, Mehl und Zwiebeln, dazu frische Milch, Butter und Käse sind die Zutaten der Almküche. Daraus wurden von jeher herzhafte, schmackhafte Gerichte gekocht.
Von Südostbayern über das Oberland bis ins Allgäu werden in diesem Buch zwölf Almen vorgestellt. Die Autorin erzählt aus dem arbeitsreichen Alltag der Sennerinnen und Senner, zeigt das Buttern und Käsen, berichtet von Heumilchwirtschaft, Heilpflanzen und Viehgangeln. Sie schaut in die Küchen der alten Almgebäude mit ihrem Sparherd und den einfachen Küchenutensilien und lässt sich von den Sennerinnen 60 ursprüngliche Rezepte verraten

Cordula Flegel: Fotojournalistin, produziert seit 1994 Bild- und Textreportagen für Zeitschriften und Magazine. Seit 2001 lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern am oberbayerischen Schliersee und befasst sich zunehmend mit alpinen Lebensmitteln, der bäuerlichen Direktvermarktung, Brauchtum und Handwerk.

Kommentare sind geschlossen.