Schmerz – eine Befreiungsgeschichte

dk_albrecht-schmez02.03.2015 Pattloch
Harro Albrecht

SCHMERZ

Eine Befreiungsgeschichte

608 S., 24,99 €, Hardcover. ISBN: 978-3-629-13038-9. Auch als E-Book. Leseprobe auf der Homepage.

menschen-0168.gif von 123gif.deHarro Albrecht – der aus eigener Erfahrung bestens beurteilen kann, wie sich Schmerz anfühlt – nimmt diese universelle Empfindung aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln ins Visier und rückt ihr mithilfe vieler Erfahrungswerte auf den Leib. Damit schafft er u.a. ein Hilfsmittel für Betroffene, den Schmerz zur Abwechslung (mit allen Sinnen) von einer ganz anderen als der gewohnten Seite zu betrachten und ihn dadurch eventuell zu relativieren. Die Lektüre dieses höchst interessanten Buches kann tatsächlich zu einer persönlichen „Befreiungsgeschichte“ werden, in dem sie die Zwanghaftigkeit bekannter Empfindungsrituale durchleuchtet, umprogrammiert und bestenfalls eliminiert. RS/PTM 

Schmerz ist eine menschliche Ur-Erfahrung und das Symptom, das Menschen am häufigsten zum Arzt treibt. Mehr als 16 Millionen Deutsche leiden unter andauernden oder wiederkehrenden Schmerzen. Doch die Schmerzmittel, die ihnen verordnet werden, haben mitunter schwere Nebenwirkungen und helfen nicht immer. Die Lösungsvorschläge der Pharmaindustrie und der Biomedizin erweisen sich zunehmend als Sackgasse. An ihre Stelle sind Neurobiologen, Psychologen und Soziologen getreten, die einen neuen Blick auf das Phänomen Schmerz erlauben.

Der Arzt und Wissenschaftsjournalist Dr. med. Harro Albrecht, Jahrgang 1961, führt ebenso spannend wie erkenntnisreich durch die Welt des Schmerzes. Er spricht mit Medizinern, mit Naturwissenschaftlern ebenso wie mit Geisteswissenschaftlern, mit Leidenden, mit Hoffnungsvollen, mit lustvollen Schmerzgenießern und mit Verzweifelten. Sein Resümee: Schmerz ist weit mehr als eine körperliche Empfindung. Schmerz besitzt auch eine gesellschaftliche Dimension und erzählt von unserem Geist-Körper-Verhältnis ebenso wie von kulturellen Prägungen und religiösen Wertorientierungen. Diese Erkenntnis macht Mut: Linderung ist möglich. Aber wir müssen lernen, anders mit Schmerzen umzugehen.

Kommentare sind geschlossen.