23.4.15 Bierlehrpfad

oktoberfest-0009.gif von 123gif.deAm Tag des Bieres, am 23. April 2015, wird der „Bierlehrpfad“ am Samerberg eröffnet. Dort lässt sich zukünftig das Reinheitsgebot „erwandern“

Schon mit Blick auf das große Jubiläum im nächsten Jahr – 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot – eröffnet der Gasthof „Duftbräu“ nahe dem Chiemsee einen Bierlehrpfad. Der ganzjährig begehbare Wanderweg verläuft in einer der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands, dem Hochtal Samerberg. Rund 45 Minuten beträgt die reine Gehzeit vom Gasthof zu den 13 Stationen des Weges. Die Schautafeln vermitteln Einblicke in das Brauereiwesen und erklären anschaulich, warum das in Bayern gebraute Bier so rein ist. Auch die Zutaten – Gerste, Hopfen, Malz und Wasser – und ihre Verarbeitung sind Themen des Lehrpfads. Die Tafeln gehen außerdem der Frage nach, ob Bier Bestandteil einer gesunden Ernährung sein kann und welche Traditionen mit dem Bier verbunden sind. Amüsante Anekdoten rund um das „flüssige Brot“ der Bayern ergänzen die Informationen. Der leichte Rundweg führt zu Wasserfällen, entlang des Fludererbachs sowie der „Liebeswiese“, einer besonders schön gelegenen und blühenden Wiese am Waldrand. Die letzte Station an der Duftkapelle bietet einen weiten Blick über den ganzen Samerberg.

An der Stelle des heutigen Gasthauses „Duftbräu“ stand seit dem Jahr 1870 eine Brauerei. Auf 800 Metern gelegen, wäre sie heute eine der höchstgelegenen Brauereien Deutschlands. Ein Brand im Jahr 1908 zerstörte jedoch das Anwesen und besiegelte das Bierbrauen am Samerberg. Die Geschichte des Hauses regte die Betreiber des Gasthofes zum Anlegen des Bierlehrpfades an. Im Tourenportal auf Chiemsee-Alpenland ist der Bierlehrpfad mit Höhenprofil, Aussichtspunkten und allen wichtigen Informationen dargestellt. Mit der kostenlosen App auf das Smartphone geladen, kann die Wegbeschreibung auch offline genutzt werden.

Pressekontakt: Claudia Kreier

 

Kommentare sind geschlossen.