25.11.-2.12.14 Tollwood

TollwoodPlakatWi1425.-02.12.14: Die erste Woche auf dem Tollwood Winterfestival 2014
morgen beginnt das Tollwood Winterfestival 2014 auf der Theresienwiese. Unter dem Motto „LEBE!WESEN – Für eine artgerechte Tierhaltung“ setzt sich Tollwood wie schon auf den vorangegangenen Festivals für eine artgerechte Tierhaltung ein. Das überdimensionale „Arme Schwein“, eine Holzskulptur des ungarischen Künstlers Gabor Miklos Szoke, setzt das Motto künstlerisch um. Eingepfercht in einem Käfig steht es symbolisch für das Leid der Tiere in der industriellen Intensivtierhaltung. Ganz ohne Fleisch kommt das neue, rein vegetarisch-vegane Gastronomiezelt „EssZimmer“ aus: Hier gibt es fleischlose Spezialitäten aus verschiedenen Länderküchen – von Spanien über die Türkei bis nach Thailand. Auch der Weltsalon, Tollwoods Zelt für gesellschaftliche und ökologische Themen, präsentiert sich diesen Winter in neuem Gewand:

Die Rauminstallation aus zwölf thematisch unterschiedlichen Räumen inszeniert als „Baustelle Welt“ stellt die Interaktion mit den Besuchern in den Mittelpunkt.

Einen Tag vor Eröffnung, am heutigen Montag, den 24.11. ab 19 Uhr veranstalten Tollwood und die Münchner Kulturkonsorten ein Tweetup im Weltsalon und ermöglichen so einen digitalen Einblick vorab. Neben Veranstaltungen zu sozioökologischen Themen, gibt es auf Tollwood eine Vielzahl an Theaterproduktionen, Performances, Walk-Acts und Konzerten.

Highlights der ersten Festivalwoche:
Dienstag, 25.11., Deutschlandpremiere „LIMBO“ (geschlossene Veranstaltung) um 18.30 Uhr im Spiegelzelt / weitere Spielzeiten 26.11.- 31.12. Neun Artisten, Musiker und Tänzer rauben mit Artistik, Spannung und Erotik den Zuschauern den Atem. Hier trifft klassische Artistik auf Elemente aus Cabaret, Zirkus sowie Comedy. Kontorsionskünstler, eine Schwert- und Feuerschluckerin und die eigens für LIMBO komponierte Musik aus Old-Time-Jazz, Rap und Bossa Nova, machen diese australische Produktion zu einem furiosen Show-Act. Mehr…
Mittwoch, 26.11., um 19.30 Uhr, Theaterzelt, Premiere „LEO“: Was passiert, wenn Vertikale und Horizontale plötzlich nicht mehr gelten? Das zeigt die deutsch-kanadische Ein-Mann-Show „LEO“. Mit dem cleveren Zusammenspiel aus herausragender Artistik und Videoprojektionen fordert „LEO“ die Sinneswahrnehmung des Publikums heraus und stellt sie auf die Probe. Eine lustige und zugleich bewegende Geschichte über einen auf den ersten Blick gewöhnlichen Mann, dessen Welt im Verlauf des Stücks aus den Fugen gerät. (weitere Spielzeiten 27.11.-2.12.).
Freitag, 28.11., 19.30h Weltsalon Treppengespräch „Artgerecht“ mit Hilal Sezgin. Eintritt frei
„Artgerecht ist nur die Freiheit“ – unter diesem Titel diskutiert Hilal Sezgin mit Moderatorin Jutta Prediger (Bayern 2) über qualvolle Methoden der Fleischindustrie und argumentiert für eine neue Ethik für Tiere. Das gleichnamige Buch der Publizistin und Tierrechtlerin löste nach seiner Erscheinung Anfang dieses Jahres eine kontroverse Debatte über industrielle Intensivtierhaltung und die moralische Verpflichtung des Menschen aus. Eintritt frei, Anmeldung hier.

Das erwartet die Besucher außerdem in der ersten Festivalwoche
Weltsalon
Ab dem 25.11. gibt es im Weltsalon das Audioteatro „The Bubble“, ein Theater-Experiment von Katharina Mayrhofer, Regiestudierende an der Otto Falckenberg Schule: Zwei Menschen tauchen, unabhängig voneinander, aber durch die Stimmen in ihren Kopfhörern geleitet, mitten im Trubel des Weltsalons, für 30 Minuten in eine andere Welt. Sie werden zu Akteuren ihrer eigenen, und doch fremd geleiteten Performance (Eintritt frei).
Performances & Walk-Acts
Auf dem Festivalgelände ist das schrullige Wanderpärchen Hodman & Sally auf der Suche nach dem sogenannten „Weihnachten“ (Di 25.11.-Mo 1.12., Eintritt frei). Das Stelzentheater „Illumina“ schreitet in leuchtenden Kleidern über das Gelände (28.11. um 18 & 20 Uhr), und eine sprichwörtlich „heiße“ Performance erwartet die Besucher bei der Feuershow von Sandro (Sa 29.11., So 30.11.).
Tief-im-Wald-Bar
Solly Aschkar steht am 27.11.2014 um 16.30 Uhr mit Blues und Folk aus eigener Feder auf der Bühne, am 28.11. um 19.30 Uhr spielen Sacco & Manchetti aus Regensburg Classic Rock (Eintritt frei).
Kinderprogramm
Am Sonntag, den 30. 11. Um 14.30 Uhr und um 16 Uhr spielt das theaterLULU „Der kleine Prinz reist zum blauen Stern“ im Weltsalon-Zelt. Ein interaktives Schauspieltheater mit Pantomime, Masken, Live-Painting und Musik – frei nach Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ von und mit Manuela Rademaker (Eintritt frei).Das komplette Festivalprogramm.

siehe auch auf PTM: Wintertollwood 2014

Kommentare sind geschlossen.