24.11.14 Liebe und Lüge

Tipp: Montag, 24.11.2014, 19h: Hélène Grémillon liest aus ihrem Roman – im Rahmen der Münchner Bücherschau, Moderation Judith Heitkamp. Lesung der deutschen Passagen: Gaby Welker. 10 €/ 8 € ermäßigt. Kartenbestellung: online > Weitere Informationen zur Veranstaltung

Gremillon, Liebe

8. Oktober 2014 Hoffmann und Campe
Hélène Grémillon

In Zeiten von Liebe und Lüge

352 S., 20 € (D), 20,60 € (A), 28,90 sFr, ISBN: 978-3-455-60015-5. Übersetzung: Claudia Steinitz. Lesen Sie rein!

Im Mittelpunkt des dramatischen, auf einer wahren Begebenheit beruhenden Geschehens, steht Lisandra: jung, wunderschön und eine begnadete Tangotänzerin. Kurz und intensiv hat der Leser Gelegenheit, Lisandra kennenzulernen – dann liegt sie tot auf dem Gehsteig vor dem Haus der ehelichen Wohnung. Hat ihr Ehemann, der Psychiater Vittorio, sie aus dem Fenster gestoßen?Jemand macht sich auf die Suche nach der Wahrheit: Eva Maria, selbst leidgeprüft und eine Patientin von Vittorio, in den sie heimlich verliebt ist… Im August ist es Winter in Buenos Aires, wo ein dichter Filz an Lügen und Verrat das Leben der Menschen um Lisandra und Vittorio bestimmt. Es kann einem Angst und Bange werden, beim Blick in die Tiefen menschlicher Abgründe, die sich hier auftun, und in die man leicht stürzen kann, wenn sich das Schicksal, die Umwelt, die Justiz oder die Summe mehrerer Komponenten gegen einen verschwören. RS/PTM

Hélène Grémillon wurde 1977 in Poitou, Westfrankreich, geboren. Sie lebt in Paris und arbeitete als Journalistin, Drehbuchautorin und Regisseurin. Ihr literarisches Debüt: „Das geheime Prinzip der Liebe“ war ein Bestseller und erschien in 28 Sprachen.

Pressekontakt: Ann-Kristin Müller

Kommentare sind geschlossen.