Tollwood 2014 – 2. Woche

feuerwerk-0028_2014.gif von 123gif.deTollwood Sommerfestival startet in die zweite Woche mit der Theaterpremiere „Page Blanche“ der französischen Compagnie Lucamoros, musikalischen Highlights in der Musik-Arena, wie Natalie Cole, Dieter Thomas Kuhn und Chicago sowie der Schiffstaufe der Arche vor dem Kinderzelt. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen in der zweiten Festivalwoche

+++ Mittwoch, 9. Juli +++
Jazzig geht’s in der Musik-Arena zu, wenn Natalie Cole um 19.30 Uhr auf der Bühne steht. Neben dem Tollwood-Kochkurs (17-19 Uhr) und dem Arche Abenteuerspielplatz (14-19 Uhr) können die Kinder bei Tierisch viel im Koffer erkunden, was alles in Wald, Wiese, Weiher und Hecke lebt (17-19 Uhr, Eintritt jeweils frei). Musik- und Tanzfreunde können bei Modern Jive (19 Uhr, Eintritt frei) in der tanzbar aktiv Mittanzen oder Hye-Soon Um-Schoof, eine koreanische Tänzerin im Amphitheater bestaunen (20.30 Uhr, Eintritt frei). Im Hacker-Brettl spielt das legendäre Ensemble Fraunhofer Saitenmusik auf (19 Uhr, Eintritt frei), im Andechser Zelt sind Getting Private in Public (16.30 Uhr, Eintritt frei) und The Fletcher Perry Project (19 Uhr, Eintritt frei) zu Gast, und in der Andechser Lounge stellen die Jazzmusiker von Projecto Sul ihr Können unter Beweis (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Donnerstag, 10. Juli +++
Hoppaaa! heißt es in der Musik-Arena, wenn die Gypsy-Popper Django 3000 auf Shantel treffen, der aktuell für sich den 60er Jahre Vintage-Sound wiederentdeckt hat (19 Uhr). Auf dem Schauplatz erzählt die französische Compagnie Lucamoros mit „Page Blanche“ zum ersten Mal auf dem Festival die Geschichte der Welt auf einer zehn mal zehn Meter großen Leinwand. Sechs Künstler, singende Maler, malende Sänger, nutzen diese Folie als Bühne und Medium für Musik und Malerei, Klang und Form, Wort und Bild (22 Uhr, Eintritt frei). Im Amphitheater beeindruckt der mehrfache Weltmeister in der Kunst des YoYo-Spiels Naoto (17 + 18 + 21.30 Uhr, Eintritt frei) und das spanische Frisurenkünstler-Duo von Osadiá kreiert dort ihre extravaganten Frisuren (19 Uhr, Eintritt frei). Im Andechser Zelt bringt das Kinderliederduo Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme mit seinem Programm „Affentanzen“ nicht nur die Kleinen zum Lachen (16.30 Uhr, Eintritt frei). Im Anschluss heizen Checkstes 5 dem Publikum mit Modern Pop von R&B, Hip Hop über Funk bis Elektro ein (19.30 Uhr, Eintritt frei). Und in der Andechser Lounge erklärt der österreichische Kabarettist Hosea Ratschiller mit Witz und satirischen Geschichten die Welt (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Freitag, 11. Juli +++
In der Musik-Arena kommen Krimi-Liebhaber auf ihre Kosten: „Kluftinger – Die Show“ mit Klüpfel & Kobr erweckt den Kult-Kommissar „Kluftinger“ zum Leben. Diese LitComedy-Show ist ein Muss für Fans und alle, die es werden wollen. Für alle musikbegeisterten Tollwood-Besucher ist auch am Freitag die Auswahl groß: Im Andechser Zelt spielen ab 16 Uhr Organ Explosion Jazz und Blues (Eintritt frei), um 19.30 Uhr steht die Beatles Cover Band Ringo dort auf der Bühne (Eintritt frei) und um 22 Uhr zeigen Menage a Trois in der Andechser Lounge wie der Austro-Pop klingt (Eintritt frei). In der tanzbar können Besucher ab 19.30 Uhr bei Balkan Partyzan mit DJane Spoma das Tanzbein schwingen (Eintritt frei) und ab 22 Uhr geht es mit der Silent Disco weiter (Eintritt frei).

+++ Samstag, 12. Juli +++
Dieter Thomas Kuhn & Band feiern am Samstag das „Festival der Liebe“ und den Schlager in der Musik-Arena (19.30 Uhr). In der tanzbar findet um 16 Uhr der Streetdance Jugend-Workshop statt (Eintritt frei), ab 19 Uhr können Besucher der tanzbar die ersten Schritte im Swing erlernen und ihr Können ab 22 Uhr in der Silent Disco unter Beweis stellen (Eintritt frei). Bayerische Klänge gibt es im neuen „Hacker-Brettl“ mit Chris Columbus (16 Uhr, Eintritt frei) und um 19.30 Uhr mit den Bayerischen Löwen (Eintritt frei), die mit fünf Blasinstrumenten Klassikern einen neuen Sound verpassen und ihr neues Programm „Alois im Wunderland“ präsentieren (19.30 Uhr, Eintritt frei). Im Andechser Zelt veranstalten die Diatoniks ihre „Meuterei auf der Bavaria“ und bieten Volksmusik mit elektrischen Tönen (19.30 Uhr, Eintritt frei).

+++ Sonntag, 13. Juli +++
Der Brasilianer Sergio Mendes bringt am Fußball-Finaltag lateinamerikanische Rhythmen aufs Tollwood (19 Uhr). Im Anschluss wird in der Musik-Arena, in der tanzbar und im Andechser Zelt das Fußball-Finale übertragen. Brasilien steht auch in der tanzbar im Mittelpunkt: Hier können Besucher sich in den ersten Schritten des leidenschaftlichen, aus Brasilien stammenden Tanz „Forró“ versuchen (15 Uhr, Eintritt frei). Die Black Bottom Skiffle Group spielt um 12 Uhr im Andechser Zelt und kombiniert bayerische Texte mit Bluegrass, Country, Jazz und Rockability. Mario Berger und Annemarie Höller haben afrikanische Rhythmen, Bossa Nova, Polka im Gepäck (15.30 Uhr, Eintritt frei). Für die kleinen Festivalbesucher auf dem Tollwood erzählt Peter Scollin in „Der Clown, der seinen Zirkus verlor“ von eben jenem Clown und schafft ein interaktives Theaterstück (Andechser Lounge, 14.30 Uhr). Eine Schiffstaufe findet um 14 Uhr auf dem Festivalgelände statt: Die Arche, der Abenteuerspielplatz vor dem Kinderzelt, wird im Rahmen einer kleinen Feier eingeweiht.

+++ Montag, 14. Juli +++
In der Musik-Arena lädt die Kultband Chicago zum abrocken ein (19.30 Uhr). Karsten Kaie ist mit der Beziehungscomedy Caveman zu sehen (Das Schloss, 20 Uhr). Vito Micci gibt im Andechser Zelt beliebte Canzoni Italiane der 50er Jahre zum Besten (16.30 Uhr, Eintritt frei). Die Gewinner des Heimatsound-Wettbewerbs des Bayerischen Rundfunks Dexico grooven sich mit deutschen Texten durch den Abend (19.30 Uhr, Eintritt frei). Im Hacker-Brettl kombinieren Wiliam Westsox bayerischen Blues mit der Tradition des Kraudn Sepp (19 Uhr, Eintritt frei). Osadiá ist an diesem Abend zum letzten Mal im Amphitheater (19.30 Uhr, Eintritt frei). Auch „Page Blanche“ verabschiedet sich mit ihrer Abschlussveranstaltung von München. Ein letztes Mal wird auf dem Tollwood die Leinwand mit Farbe und Musik bemalt (Schauplatz, 22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Dienstag, 15. Juli +++
Jethro Tull’s Ian Anderson etablierte die Querflöte in der Rockmusik und trifft am heutigen Abend auf Alan Parsons Live Project, der seine größten Hits präsentiert (Musik-Arena, 19 Uhr). Im Amphitheater inszenieren die zwei Spanier von Bot Project mit „Collage“ den formvollendeten Sprung in den Swimmingpool (18.30 +21 Uhr, Eintritt frei). Zum vorletzten Mal wandeln die Stelzen in Blumenkleidern über das Gelände und verzaubern die Besucher mit ihren fantasievollen Kostümen (17.30 +21 Uhr, Eintritt frei). Wer Freude an spanischer Musik und eindrucksvollem Tanz hat, sollte die Flamenco-Stunde in der tanzbar keinesfalls versäumen (19.30 Uhr, Eintritt frei). Der Zither-Manä spielt im Hacker-Brettl mit der Zither als Universalinstrument Songs von Kiem Pauli bis zu Pink Floyd (19 Uhr, Eintritt frei). Im Andechser Zelt sind 3Volution (16.30 Uhr, Eintritt frei) und ZEP mit ihrer Homage an Led Zeppelin zu hören (19.30 Uhr, Eintritt frei) und in der Andechser Lounge sind 2 Männer nur mit Gitarre zu Gast (22 Uhr, Eintritt frei).

+++ Mittwoch, 16. Juli +++
Die britische Trip-Hop Band Morcheeba ist endlich wieder mit Sängerin Skye Edwards vereint und bringt das neue Album „Head up High“ mit in die Musik-Arena. Gemeinsam mit 2raumwohnung ist das Konzert ein Garant für einen durchtanzten Abend (19 Uhr). In ihrem eigenen kleinen Wohnwagen, in dem zwölf Zuschauer Platz finden, entführt die spanische Compagnie ymedioteatro in einer 10-minütigen Show in die Welt der großen und kleinen Träume (16 – 18 Uhr + 20 – 22 Uhr, Eintritt frei). Der kugelige Monsieur Culbuto rollt als lebendiges Stehaufmännchen über das Festivalgelände (17.30 +19:30 Uhr, Eintritt frei). Neben dem Jugendworkshop Streetdance (16 Uhr, Eintritt frei) können motivierte Tänzer in der tanzbar die Grundzüge des Modern Jive (19.30 Uhr, Eintritt frei) kennen lernen und die neuen Fähigkeiten direkt in der anschließenden Silent Disco einsetzen (22 Uhr, Eintritt frei). Rock, Funk & Blues geben die Band Sistas (16.30 Uhr, Eintritt frei) und Funk’n‘Roll Dizzy Bee (19.30 Uhr, Eintritt frei) zum Besten.

An jedem Tag der Woche gibt es neben den genannten Veranstaltungen weitere Performances, Konzerte sowie ein Programm für Kinder und Jugendliche an diversen Spielstätten und Orten – im Amphitheater, der tanzbar, dem Andechser Zelt und der Andechser Lounge, dem Kinderzelt oder auf dem Tollwood-Gelände.

Kommentare sind geschlossen.