11.7.14 Auftakt Kaltenberg

feuerwerk-0028_2014.gif von 123gif.demenschen-0138.gif von 123gif.deDie Premierenveranstaltung des 35. Kaltenberger Ritterturniers Auftakt mit Feuerwerk

Spannung, Nervosität und Vorfreude mischen sich bei allen Beteiligten, wenn am 11. Juli endlich die 35. Kaltenberger Ritterspiele beginnen. Gleich zum Auftakt des Jubiläumsturniers wartet auf die Gäste ein zusätzliches einzigartiges Highlight. Nach der in diesem Jahr besonders actionreichen Arena-Show wird den Zuschauern zudem auch noch ein festliches Musikfeuerwerk auf Schloss Kaltenberg geboten. Extra für die 35. Veranstaltung haben sich die Macher allerhand Neues einfallen lassen. Mit der neuen kostenlosen Ritterturnier App mit interaktivem Zeit- und Lageplan erhält man live auf dem Gelände auf seinem Smartphone Informationen zu Marktständen, Musikern und Gauklern sowie zu den Mittelalterlagern. Erstmals führt zusätzlich ein Erzähler durch die Arena-Show, um die Zuschauer noch intensiver an der Geschichte teilhaben zu lassen. Neue Special Effects, wie ein riesiger Scheiterhaufen und Feuerschilde, gibt es während der Show zu bestaunen. Aufregendes Turniergeschehen, ein stimmungsvolles Rahmenprogramm mit Musik, Gaukelei, Artistik und altem Handwerk – es ist alles angerichtet in Kaltenberg für einen unvergesslichen Tag im Mittelalter. Lassen Sie sich entführen …

Die Handlung der Arena-Show 2014 Der Feuerschwur
Actionreicher wird die Arena-Show des Kaltenberger Ritterturniers 2014. Wackere Recken messen sich dieses Jahr in gleich zwei Turnieren, hinzu kommen neue Special Effects und eine atemraubende Entscheidungsschlacht. Die Geschichte zweier Brüder im Kampf gegen den Schwarzen Ritter

Als das Turnier am Hofe des Königs beginnt, ahnen die beiden Königssöhne Prinz Arnulf (Ludovic Gortva) und Prinz Blacwin (Yann Vaille) noch nicht, dass der Tag gekommen ist, an dem sich ihr Leben für immer verändern wird. Nachdem ihr Vater (Mario Luraschi) vom Schwarzen Ritter (Frédéric Laforêt) gemeuchelt wird, sind die beiden jungen und unerfahrenen Prinzen ganz auf sich allein gestellt – wäre da nicht Herzog Konrad zu Kaltenberg (Roman Roell), die rechte Hand ihres Vaters. Er lehrt die beiden Brüder alles Nötige, um sich im Kampf zu behaupten und eines Tages den Tod ihres Vater sühnen zu können. Doch die List des Schwarzen Ritters ist tückisch und so stehen sich eines Tages Arnulf und Blacwin – ohne es zu merken – plötzlich in einem Kampf auf Leben und Tod gegenüber. Werden die beiden Brüder ihren Irrtum rechtzeitig bemerken?

In einer explosiven Show wird auf dem Kaltenberger Ritterturnier in diesem Jahr die Geschichte zweier Brüder erzählt, die nach der Ermordung ihres Vaters durch den Schwarzen Ritter nur eines wollen: Rache. Gleich zwei Turniere sind in der diesjährigen Arena-Show zu sehen. Während ihrer Kampfausbildung lernen die beiden Prinzen Arnulf und Blacwin zudem den trickreichen Umgang mit Pferde und Waffen. Und dann ist da auch noch die große Entscheidungsschlacht …

Auch die neuen Special Effects können sich sehen lassen. König Theobald wird nach seiner Ermordung durch die Schergen des Schwarzen Ritters auf einem riesigen Scheiterhaufen beigesetzt. Erstmals zum Einsatz kommen Feuerschilde, an denen in der Technik lange getüftelt wurde. Und in einer der eindringlichsten Szenen der Show wird dem Prinzen Blacwin das Mal des Schwarzen Ritters mit einem Gluteisen in die Haut gebrannt. Nichts für schwache Nerven!

Kommentare sind geschlossen.