Reise: Zillertal, Elisabeth Hotel

Elisabeth Hotel, Mayrhofen, Zillertal  

MoiggElisabethJosef Moigg (Foto/in München mit seiner Frau Elisabeth), stammt aus einer alteingesessenen Familie mit langer Tradition im Herzen des Zillertals. Heute präsentierte das sympathische Hoteliersehepaar der Münchner Presse sein neues Projekt: das Erste Zillertaler Hotel für Erwachsene, ElisabethHotel eröffnet im Juli 2014 mit dem Dreifach-Brand: Premium = Hochklassiges Angebot für die Gäste – in allen Bereichen. Private = bestimmter Personenkreis, Reserve = Rückzugsort in turbulenten Zeiten. No Kids und daher garantierte Ruhe! Der Ort Mayrhofen ist sehr touristisch und braucht Rückzugsorte. Ich liebe Kinder in allen Altersgruppen und mit allen Geräuschen, die sie von sich geben. Aber ich gestehe ohne rot zu werden: Für einen entspannten Urlaub wäre so ein Hotel – wenn es auch sonst noch erfüllen sollte, was ich mir für’s Relaxen so vorstelle – meine erste Wahl. Und gegebenenfalls berichten wir bei Gelegenheit ausführlich in PTM/Reise. (Rena Sutor

Genuss pur im Premium Private Reserve
Eines der Tophäuser im Zentrum Mayrhofens erfindet sich gerade neu: Das ElisabethHotel wird zurzeit aufwändig renoviert und eröffnet am 26. Juli 2014 mit einem völlig neuen Konzept (Hier kann man die Bautätigkeit des Elisabeth Hotel, Zillertal auf Youtube verfolgen): Das edle Haus hat sich ganz auf die Bedürfnisse Erwachsener spezialisiert. Als erstes und einziges Hotel im Zillertal verzichtet es bewusst auf Einrichtungen und Vergünstigungen für Kinder. „In unserem anderen Hotel: Alpendomizil Neuhaus sind Familien herzlich willkommen. Dort bieten wir unseren Gästen kindgerechte Einrichtungen und einen tollen Urlaub für Groß und Klein. Das ,neue‘ ElisabethHotel soll aber ein Rückzugsort für die Erwachsenen sein, an dem sie sich ungestört entspannen und Kraft schöpfen können“, erklärt Hotelier Josef Moigg. Stilvolle Romantik, Entschleunigung, Genuss und Wellness stehen im Fokus. Das spiegelt auch der neue Namenszusatz Premium Private Reserve wider.

Die Highlights des rundum erneuerten Hotels für Erwachsene

  •  Wellness für Körper, Geist und Seele: Im 1.400 qm großen Wellnessbereich verschmelzen Architektur und alpine Landschaft zu einem entspannenden Ambiente. Der 17 Meter lange Indoorpool wird konstant auf angenehme 32 Grad geheizt. Sanfte Unterwassermusik, eine ausgetüftelte Beleuchtung und Massagedüsen sorgen für erholsame Stunden. Kleine, intime Saunaräume, ein Whirlpool, Dampfbäder, Erlebnisduschen, eine Infrarotkabine, ein Private Spa und stilvolle Liegebereiche im Freien machen jeden Moment in der edlen Wellnesslandschaft zum Genuss. Wohltuende Massagen und Beautybehandlungen sorgen für maximale Entschleunigung
  • Edle Penthouse Suite für Verwöhnte: Die neue 120 qm große Heaven Penthouse Suite bietet einen herrlichen Ausblick auf die Tiroler Berge. Neben einem großzügigen sowie eleganten Wohnbereich mit edler Ausstattung verfügt sie auch über zwei Schlafräume und ein Private Spa, das mit einer Dampfdusche und einer großen, freistehenden Badewanne ausgestattet ist. Wer ein Bad nimmt, genießt die wunderbare Aussicht auf den Grünberg, den Hausberg Mayrhofens.
  •  Die Bedürfnisse des Gasts stehen im Mittelpunkt: Das ElisabethHotel setzt im ganzen Haus auf zuvorkommenden, aufmerksamen und trotzdem dezenten Service. Kleine Wünsche werden mit viel Engagement gern erfüllt. Auch bei der Planung von Aktivitäten steht das Team des ElisabethHotels allen Gästen beratend zur Seite.
  • Da die Hoteliersfamilie Moigg seit Jahrzehnten die bäuerliche Tradition aufrecht hält, landen im ElisabethHotel täglich frische Produkte aus der hoteleigenen Landwirtschaft auf dem Tisch. Besonders das zarte Fleisch der eigenen Kälber, Rinder und Schweine bringt Feinschmecker zum Schwärmen. Auch der Gesundheitsbereich, der im Essen wurzelt hat somit – begleitet von renommierten Gesundheitsberatern – ein großes Thema sein. Ein circa zweistündiger Check findet ebenfalls statt. Das Hotel wird nur Partner sein, das Angebote aus der Küche begleitend einsetzt (z.B. bei Lactoseunverträglichkeit – das Weglassen solcher Produkte, etc.)

Hotelmarketing Gruppe, Jenny Fuchs M.A.
mk-Salzburg, Doris Schenkenfelder

Kommentare sind geschlossen.