Buch: Resteküche

pichler_pernkopf-resteMärz 2014 Pichler Verlag
Ingrid Pernkopf, Fotograf/Illustrator: Peter Barci

Resteküche

Köstlich – Günstig – Nachhaltig

320 S., 29,99 €. 19 x 24,5 cm, Hardcover/Schutzumschlag. ISBN 978-3-85431-653-4


Ein Gedicht…
Die gut gelungne Resteküche
Ist oft genug die beste Küche
Von I. Pernkopf inspiriert
Wird gar meisterlich kreiert

Jeder Rest gibt noch was her
Der Abfalleimer bleibt da leer
Der Geldbeutel besser bestückt
Das Kochgenie, es ist entzückt…
© Rena Sutor

Bei ihren Kochkursen, so betont Ingrid Pernkopf, legt sie großen Wert darauf, dass alles verwertet wird – bis hin zum Knödelkochwasser. Mit etwas Kreativität kann man auch aus Resten noch etwas Köstliches zubereiten. Aufgewachsen bei ihrer Oma, die eine einfache Bäuerin, aber sehr gute Köchin war, lernte Ingrid Pernkopf schon früh den Wert eines Apfels oder einer Handvoll Kirschen, von einem Stück Bratenfleisch oder von Sauerkraut zu schätzen. Eine Erfahrung, die sie bis heute prägt: Mit Liebe und großer Kreativität widmet sie sich all jenen Resten und Überbleibseln, die wir nur allzu oft gedankenlos im Abfalleimer verschwinden lassen, und beweist, dass diese mit ein bisschen Fantasie zu hervorragend schmeckenden Gerichten verkocht werden können. Aus übrig gebliebenen Gemüseund Obstresten zaubert sie Chutneys und Relishes, Fleisch-, Mais- und Reisreste werden zu köstlichen Ofengerichten oder Kroketten verarbeitet, gekochte oder gebratene Fleischreste zu Knödel- und Strudelfülle, Altbrot zu Brotschmarren und Brotsuppe. Ein Kochbuch, das umfassend demonstriert, wie man Lebensmittel optimal nützt, unnötiges Wegwerfen von Resten vermeidet und im Küchenhaushalt nachhaltig und kostengünstig wirtschaftet.

Kommentare sind geschlossen.