Buch: Der blockierte Riese

DK_LützRiese01.04.14 Droemer-Knaur
Manfred Lütz

Der blockierte RIESE

Psycho-Analyse der katholischen Kirche

320 S., 19,99 €, Hardcover, 320 S. ISBN: 978-3-629-13052-5 (Auch als E-Book). Buch-Details

„Eine veränderte Beleuchtung im Sinne einer ressourcen- und lösungsorientierten Sichtweise könnte demgegenüber für die katholische Kirche alte erstarrte Klischees sprengen und ganz neue Perspektiven eröffnen“ (S. 117). Dieses Zitat aus dem Werk: „Der blockierte Riese. Psycho-Analyse der katholischen Kirche“ kann als programmatische Überschrift der Herangehensweise des Theologen und Psychiaters Manfred Lütz gelesen werden. Er möchte die katholische Kirche einer ehrlichen, ungeschönten, aber zugleich fairen Psychoanalyse unterziehen, um das „alte Schiff“ wieder zukunftstauglich zu bekommen. Eine Institution oder sagen wir besser die Institution, die seit mehr als 2000 Jahren existiert und allen inneren und äußeren Widerständen zum trotz nicht untergegangen ist.

Was das Unterfangen Lütz auszeichnet ist, wie es bereits im anfänglichen Zitat aufleuchtet, dass man sich nicht auf die Probleme konzentriert, sondern auf bereits angewandte oder neue Lösungsmöglichkeiten zugreift. Denn demgegenüber konzentrieren sich sowohl inner- (seien es progressive oder konservative Kreise) als auch außerkirchliche Kräfte gerne auf die Probleme als auf die Stärken der Kirche. Moderne Psychoanalyse – es fallen Namen wie Paul Watzlawick, Milton Erickson oder Steve de Shazar – hat es vorgemacht, wie man mit ungewöhnlichen Methoden zu therapeutischen Erfolgen kommen kann. Kann davon auch die katholische Kirche profitieren? Lassen sie sich von den vorgestellten Möglichkeiten in dieser empfehlenswerten Lektüre überraschen und schauen wir ob es durch die Neuauflage desselben in der Realität Anklang findet.

Buchbesprechung: Max Altmann (Diplom-Theologe, arbeitet als Pastoralassistent für das Erzbistum München-Freising)

Kommentare sind geschlossen.