Reise: Österreichs Wanderdörfer

urlaub-0017.gif von 123gif.deÖsterreichs Wanderdörfer. Die Magie des Gehens – Weiter, bunter und spannender 
Beim Pressetreff, am Dienstag, 29.04.14, 12.30h, Schloßcafe im Palmenhaus Schloß Nymphenburg, präsentierten Regionalvertreter ihre Wanderparadiese

Im neuen, 132 Seiten starken Katalog „Die Magie des Gehens“ präsentieren Österreichs Wanderdörfer die schönsten Routen aus 46 Wanderregionen. Zwei Schwerpunkte im Katalog 2014 sind Weitwandern und die vegetativen Besonderheiten der Bergwelt. Darüber hinaus sind auch Kurzwanderungen und viele spannende Tourentipps ausführlich beschrieben. Die verschieden langen und schwierigen Angebote sorgen dafür, dass Familien- und Genusswanderer ebenso auf ihre Kosten kommen, wie sportliche Gipfelstürmer. Mit 22 Jahren Erfahrung gelten Österreichs Wanderdörfer als Spezialist für alle Arten des Wanderns in Österreich. Sie bieten zertifizierte Wanderbetriebe, Wege, Orte und Wanderangebote abseits ausgetretener touristischer Pfade. Dass es dabei immer um elementare Naturerlebnisse geht, zeigen die Beispiele folgender Wanderregionen.

MMag. Lukas Krösslhuber Geschäftsführung Tourismusverband Wilder KaiserRegion Wilder Kaiser – „Wild und Frei“ in 6 Tagen auf alten Pfaden rund um den Wilden Kaiser:
Die sechstägige Wanderung von Hütte zu Hütte gehört zu den schönsten mehrtägigen Rundtouren Tirols. Sie führt Bergwanderer auf über 50 Kilometern und 9.000 Höhenmetern rund um das Massiv des Wilden Kaisers. Es gibt von allen Ortschaften rund um das Kaisergebirge gute Möglichkeiten für den Einstieg hinauf in die Kaiserkrone. Sechs Ein- und Ausstiege sowie kürzere Routen ermöglichen unterschiedlichste Varianten.

Dipl. Medienwiss. Alexandra Kimmer, Millstätter See Tourismus GmbHRegion Millstätter See – Im Reich des Feuersteins der Liebe
Der Millstätter See Höhensteig, der die Bergwelt rund um den zweitgrößten Kärntner See verbindet, nimmt seine Gäste mit auf eine Entdeckungsreise zu den schönsten Plätzen rund um den Millstätter See.
Besonders auf der wunderschönen Almwanderung oberhalb des Millstätter Sees, dem Sentiero dell’amore, dem Weg der Liebe, funkeln die Granatsteine am Weg und finden sich als glänzende Köpfe in den Felsen eingeschlossen. Der Höhepunkt dieser Wanderung ist das Granattor auf der Millstätter Alpe: Ein mächtiger Durchgang, gefüllt mit Tonnen von Granatsteinen, präsentiert ein traumhaftes Panorama über den Millstätter See.

Peter Donabauer MBA, Geschäftsführung Naturpark Zirbitzkogel-GrebenzenRegion Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
Eingebettet in einem Berg-Kranz, der die Region wie einen Edelstein umfasst, liegt der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. Mit romantischen Dörfern und idyllischen Teich- und Moorlandschaften bietet die von der letzten Eiszeit geprägte Landschaft einen besonderen Rastplatz der Natur. NaturLesen heißt der Leitgedanke der Region, der Interessierte schrittweise in die Geheimnisse der Natur einweiht und auffordert, genauer hinzusehen, die Natur wieder zu verstehen und zu nutzen.

 

Mag. Corinna Widi, Projektmanagement Österreichs WanderdörferDie Sommerhighlights von Österreichs Wanderdörfern:
Blühenden Wundern auf der Spur: Beim Wandern liegen Naturschön- heiten direkt am Weg: große und kleine, unscheinbare und auffällige, genügsame und hochsensible: farbenprächtige Almrosen etwa, tiefblaue Enziane, Waldhyazinthen, der streng geschützte Frauenschuh, der Gletscher-Hahnenfuß oder Heilpflanzen wie Arnika, Augentrost, Spitzwegerich und Meisterwurz. Unterwegs entdeckt man mit etwas Glück aber auch den kleinsten Baum der Welt, die Krautweide.

Weitwandern – eine Lebensphilosophie: Weitwandern zählt zu den gesündesten Ausdauersportarten und ist wie eine Rundumerneuerung für Körper, Geist und Seele. Viele neue Weitwanderwege sind entstanden, beispielsweise der Thayatalweg, der sich durch das niederösterreichische Waldviertel schlängelt. Ein echter „Österreich-Klassiker“ ist der Salzburger Almenweg, der 120 Almen und bewirtschaftete Hütten sowie 31 Etappen miteinander verbindet. Infos und Planung auf dem neuen Themenportal Weitwanderwege.

Neue Wanderdörfer: Die Familie von Österreichs Wanderdörfer wird immer größer. Neu hinzugekommen sind im Westen das Brixental, St. Johann in Tirol und der Bregenzerwald. In Salzburg ist die Salzburger Sportwelt ab 2014 komplett vertreten, mit Eben, Flachau, St. Johann im Pongau und Radstadt. Auch das Salzburger Saalachtal ist mit seinem Wanderangebot ab sofort bei Österreichs Wanderdörfern präsent.

Kommentare sind geschlossen.