Romane zum 1. Weltkrieg

3 neue Romane zum Ersten Weltkrieg

140106_der_kaiser_schickt_soldaten_aus_coverJanuar 2014 Styria premium
Janko Ferk

Der Kaiser schickt Soldaten aus

Ein Sarajevo-Roman

160 Seiten. 19,99 €. Hardcover mit Schutzumschlag. ISBN 978-3-222-13408-1

Zum 100. Jahrestag des Attentats von Sarajevo hat der Habsburg-Experte und Styria- Bestsellerautor Janko Ferk einen besonderen Roman über Thronfolger Franz Ferdinand und seinen Mörder Gavrilo Princip geschrieben. Der Kaiser schickt Soldaten aus basiert auf Originalquellen und rückt Princip und seine Freunde in den Mittelpunkt der Darstellung.

Eindringlich schildert Ferk die Beweggründe des jungen bosnischen Nationalisten für das Attentat. So wird deutlich, warum ein österreichischer Thronfolger gerade am 28. Juni 1914 das annektierte Bosnien nicht hätte besuchen sollen:
Franz Ferdinand und seiner Ehefrau wird in Sarajevo ein heißer Empfang bereitet, der in den blutigen Ersten Weltkrieg mündet und schließlich zum Ende Österreich-Ungarns führt.

Janko Ferk, Prof. Dr., hat an der Universität Wien Rechtswissenschaften, Deutsche Philologie und Geschichte studiert. Er ist Jurist, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler in Klagenfurt. Bisher hat er mehr als fünfundzwanzig Bücher veröffentlicht. Bei Styriabooks erschien zuletzt zusammen mit Dr. Sandra Agnoli die Reisemonografie Die Parenzana. Gehen. Genießen. RAD fahren. Von Triest bis Porec (2013).

x

140106_33_tage_coverJanuar 2014 Styria premium
Marko Rostek

33 Tage

Der letzte Sommer des alten Europa

Roman. 400 Seiten. 22,99 €. Hardcover mit Schutzumschlag. ISBN 978-3-222-13442-5

In den 33 Tagen nach dem Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 fielen die verhängnisvollen Entscheidungen, die zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs führten. Tagesgenau und detailliert erläutert Marko Rostek in dem Buch 33 Tage die Stationen der Julikrise 1914. In seiner packenden Zusammenschau der Ereignisse werden dabei sowohl die deutschen als auch die österreichisch-ungarischen, englischen, französischen und russischen Positionen und Entscheidungen beschrieben.

Hautnah „begleitet“ der Leser die maßgeblichen Akteure auf ihrem Weg in den Krieg. Die Geschichte dieses letzten Sommers im Frieden ist Spannung pur! Staunend und kopfschüttelnd erlebt der Leser, wie Europa im Juli 1914 sehenden Auges in den Untergang marschiert.

Marko Rostek, geboren 1969 in Graz, studierte an der Donau Universität Krems. In seinem Hauptberuf begleitet er erfolgreich Unternehmen bei deren Immobilienstrategien und Veränderungsprozessen bis hin zu neuen Standortkonzepten. Dem vorliegenden Werk, seinem Erstlingsroman, liegt eine intensive, dreijährige Recherche- und Forschungsarbeit zugrunde. Marko Rostek lebt und arbeitet seit 2009 in Wien.

x

140106_der_blinde_spiegel_coverJanuar 2014 Styria premium
Günter Neuwirth

Der blinde Spiegel

Roman. 468 Seiten, 24,99 € Hardcover mit Schutzumschlag. ISBN 978-3-222-13440-1

Was wäre gewesen, wenn das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn den Ersten Weltkrieg gewonnen hätten? Günter Neuwirth begleitet seine beiden Helden in dem Buch Der blinde Spiegel in eine düstere, fiktive Vergangenheit.

Im Sommer 1914 muss Valentin Kellermeier an die Front. Er wird zum überzeugten Pazifisten und schließt sich 1946 dem Spionagering Schattennacht an. Hermann Graf von Meyendorff wird von Kindesbeinen an zum Soldaten erzogen. Nach drei Jahren Frontdienst ranken sich Legenden um ihn: Kaum ein Bomberpilot hat mehr Einsätze geflogen. In Konstantinopel verliebt er sich unsterblich in Clarissa Roth, die Tochter eines jüdischen Industriellen. Doch kann ihre Beziehung in Zeiten des Krieges überdauern? Ein großer Roman um zwei starke Charaktere, um ein Europa, das der Apokalypse entgegen taumelt.

Günter Neuwirth, geboren 1966, wuchs in Wien auf. Nach dem Studium der Philosophie und Germanistik zog es ihn nach Graz. Der Autor wohnt und arbeitet am Waldrand der steirischen Koralpe. Nach Liebeleien mit der Jazzmusik und dem Kabarett lebt er nun für die Literatur, seine Familie und den Gemüsegarten. Bei Molden erschien 2012 der Öko-Krimi Erdenkinder, zuletzt bei Styria premium der Roman Das Nadelöhr.

Pressekontakt: Ellen Koth Literaturtest

Kommentare sind geschlossen.