Buch: Herz für Afrika

25. April 2011 btb
Mark Seal

Ich gab mein Herz für Afrika

Das mutige Leben der Joan Root

Originaltitel: Wildflower. Aus dem Amerikanischen von Elke Link 
368 S, 19,99 € (D), 20,60 € (A), 30,90 sFr. 13,5 x 21,5 cm, 24 s/w Abb. ISBN: 978-3-442-75269-0

2006 veröffentlichte der Journalist Mark Seal einen Artikel in Vanity Fair über die legendäre Tierfilmerin Joan Root („Ballon-Safari über den Kilimandscharo“; Oscar-Nominierung für „Mysterious Castles of Clay“). Das Medienecho darauf war groß, zahlreiche Filmstudios (Verfilmung von und mit Julia Roberts „Wild life and brutal death“) zeigten Interesse an der Lebensgeschichte dieser kämpferischen Frau, die zusammen mit ihrem Mann in die entlegensten Winkeln der Erde reiste, immer auf der Suche nach den besten Tiermotiven. Mark Seal recherchierte weiter und zeichnete anhand von Interviews, ihren Tagebüchern und Briefwechseln das abenteuerliche Leben der Joan Root nach. Joan Roots Leben liest sich wie ein Abenteuerroman: Sie reiste in einem Zelt durch die Wildnis Afrikas, zog ein verwaistes Elefantenbaby auf, wurde von einer Kobra angegriffen, bei einer Unterwasseraufnahme biss ihr ein Nilpferd die Schutzmaske vom Gesicht. In ihr Haus wurde mehrfach eingebrochen, sie wurde entführt und erhielt Morddrohungen – doch sie arbeitete und kämpfte weiter und stellte eindrucksvoll unter Beweis, wie viel eine einzelne, starke Frau bewirken kann. Am Ende kosteten ihre Ideale sie das Leben.

Kommentare sind geschlossen.