Buch: J.-P. Baral, Gelenke

21. März 2011 Südwest Verlag
Jean-Pierre Baral

Die Sprache unserer Gelenke

Ganzheitliche Medizin für ein gesünderes Leben

240 S., 19,99 € [D], 20,60 € [A], 30,90 sFr, ISBN: 978-3-517-08694-1.

Nach „Die Botschaft unseres Körpers“ zeigt Jean-Pierre Baral wurde vom Time Magazine unter die 100 bedeutendsten Forscher des 20. Jahrhunderts gewählt.

Ganzheitliche Medizin für ein gesünderes Leben

Ohne unsere Gelenke wäre unser Skelett ein starres Gebilde und Bewegungen wären un-möglich. Deswegen können Verletzungen im Bereich der Gelenke oder andersartige Gelenk-schmerzen für unser tägliches Leben schwerwiegende Konsequenzen haben. Der Zustand unserer Knochen und Gelenke hängt sowohl von angeborenen Faktoren, beispielsweise einer ungünstigen Lage des Fetus im Mutterleib, als auch von erworbenen Faktoren ab, wie Ess-verhalten, Lebensgewohnheiten oder sportliche Aktivitäten. Auch emotionale Schocks und psychische Probleme machen sich an den Gelenken bemerkbar. Denn bei Bewegung finden im Körper mechanische Vorgänge statt, die nicht isoliert voneinander betrachten können. Unsere Emotionen, Organe und Gelenke tauschen miteinander Botschaften aus und die gilt es, zu entziffern.

Die Botschaft unserer Gelenke hilft die Sprache der Gelenke zu entschlüsseln. Welche Be-deutung haben Gelenkschmerzen? Treten sie zufällig auf? Sind sie Ausdruck unserer Körper-haltung, unserer inneren Einstellung, unseres Verhaltens? Wie kann man sie vermeiden und wie behandelt? Die Klärung dieser Frage hilft die Vernetzungen zwischen unseren Körper-systemen und unseren Emotionen zu verstehen. Denn wenn man einen Menschen und seine Schmerzen als Einheit begreift, gelingt es besser, ihm Erleichterung zu verschaffen.

Der Autor stellt in seinem zweiten populären Buch die neuesten Erkenntnisse aus seiner jahrzehntelangen Praxis vor. Anhand von Fallbeispielen erklärt er verständlich die Sprache und das Gedächtnis der Organe sowie das Zusammenwirken von körperlichen und geistigen Befindlichkeiten und zeigt Wege zu einer gesünderen Lebensführung auf abseits von Medikamenten und Apparatemedizin.

Jean-Pierre Barral ist der führende französische Osteopath mit über 35 Jahren praktischer Erfahrung. Er ist Leiter der Abteilung „manipu-lation viscerale“ der medizinischen Fakultät in Paris du Nord und Direktor des Collège International d’Ostéopathie in Saint Etienne. Der renommierte Forscher und Fachbuchautor gibt weltweit Seminare. Sein Lebensmittelpunkt ist aber seine Praxis in Grenoble, in der er be-reits Tausende von Menschen behandelte. Das Time Magazine hat ihn unter die 100 bedeutendsten Forscher des 20. Jahrhunderts gewählt.

Pressekontakt Corinna Schindler * das-freelance-team@t-online.de

Kommentare sind geschlossen.