Buchtipp: Frisch aus der Weinpresse

12/2010 tre torry
Stuart Pigott

Weinwunder Deutschland

280 S., 29,90 € (D) 30,50 € (A) 49,50 sFr, zahlreiche Farbfotos, Hardcover, 20,0 x 25,5 cm. ISBN: 978-3-941641-37-2
 
Dass der deutsche Wein viel besser ist als sein Ruf zeigt Stuart Pigott während seiner Weinreise durch Deutschland. Er wandelt auf den Spuren des Rieslings, besucht kreative Jungwinzer, stellt verschiedene Rot- und Ökoweine vor und macht damit Lust auf deutschen Weingenuss.
Das Buch Weinwunder Deutschland zur gleichnamigen TV-Serie, die im Bayerischen Rundfunk* ab Samstag, 25. Dezember ausgestrahlt wird, richtet sich an alle Biertrinker, die bekehrt werden wollen, und an Weinliebhaber, die in kurzweiligen Geschichten mehr über die deutsche Weinkultur erfahren möchten.
*ab Samstag, 25. Dezember 2010, zeigt das Bayerische Fernsehen jeweils um 16.30 Uhr die ersten sechs Folgen der neuen Reihe Weinwunder Deutschland – Stuart Pigotts Entdeckungsreisen. (Sendetermine: 25., 26., 31. Dezember 2010 und 1., 2., 6. Januar 2011) Der Engländer Stuart Pigott liebt Wein und ist Hauptfigur in einer Serie überden deutschen Wein. Zwei Dinge, die scheinbar nicht zusammenpassen? Doch, denn Stuart Pigott zählt zu den renommiertesten Experten, wenn es um deutschen Wein geht. In einer Reise quer durch Deutschland geht er dem auf den Grund, was man das „Weinwunder Deutschland“ nennen kann – weg von süßlich-dünner Massenware hin zu exklusiven, liebevoll umhegten Weinen. Dabei gilt für Pigott vor allem Eines: Der Wein muss denen schmecken, die ihn trinken – sie sollten nur wissen, warum!

Kommentare sind geschlossen.