Buch: Die Korallendiebin

2011 Blessing Verlag
Rebecca Stott

Die Korallendiebin

352 S., 19,95 € (D),| 20,60 € (A), 30,90 sFr, 13,5 x 21,5 cm, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89667-339-8. Originaltitel: The Coral Thief. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann

Der gerissenste Meisterdieb der Literaturgeschichte ist eine Frau: Lucienne Bernard
1815: Der junge Medizinstudent Daniel Connor reist von Edinburgh nach Paris, um ein Jahr lang die Arbeit des berühmten Naturwissenschaftlers Georges Cuvier am Jardin des Plantes zu begleiten. In der Postkutsche trifft er auf eine geheimnisvolle Frau, deren Schönheit, Wissen und radikale Ideen ihn zutiefst beeindrucken. Als Daniel nach einem kurzen Schlaf am Ziel seiner Reise aufwacht, ist sowohl die Frau weg als auch sein größter Schatz: eine Koralle, ein Mammutknochen und zwei Notizbücher – alles Referenzen, die ihm Zugang zur renommiertesten Forschungsstätte seiner Zeit verschaffen sollten.

Fieberhaft sucht Daniel in den verwinkelten Straßen von Paris nach der geheimnisvollen Fremden, und er ist nicht der Einzige: Bei seiner Reisebekanntschaft handelt es sich nämlich um die Philosophin und Meisterdiebin Lucienne Bernard, der die französische Justiz seit Jahren auf den Fersen ist. Als sie erneut in Daniels Leben auftaucht, gerät er endgültig in ihren Sog und verliebt sich haltlos. Nun ist die Polizei auch hinter ihm her, und trotzdem wird er zu Luciennes Komplizen …

„Die Korallendiebin” ist ein farbenfrohes und spannendes Abenteuer und eine wunderbare Liebesgeschichte, angesiedelt in dem von Libertinage und Freigeistigkeit geprägten Paris des beginnenden 19. Jahrhunderts.

Kommentare sind geschlossen.