Buch: Ludwig II. Der König bin ich

2011 Bayerland-Verlag
Alfons Schweiggert

DER KÖNIG BIN ICH

Die schönsten Anekdoten über König Ludwig II. von Bayern

120 S., 12,90 €, 21 × 14 cm, gebunden, ISBN 978-3-89251-298-1

Der König bin ich, abgewandelt von L’état c’est moi, der Staat bin ich der Leitspruch von Sonnenkönig Louis XIV./Ludwig XIV. den sich Ludwig II. gern auf die Fahnen geschrieben hat. Dieses Büchlein, gefüllt mit rund 200 kurzweilig zu lesenden und sehr aufschlussreichen Anekdoten aus dem Leben von Ludwig II. ist wie geschaffen für sporadische Kurzzeitleser, die mit möglichst wenig Zeitaufwand möglichst viel über den Kini erfahren wollen. Aus vielen Mosaiksteinen hat Alfons Schweiggert ein weiteres Bildnis auf den Ludwig II.-Büchertisch gelegt. Man erfährt z.B.: dass der König gemäß Verfassung 21 Nächte in der Residenz verbringen musste. Und da diese im „unseligen München“ stand, erbaute er sich einfach in der Kuppel der Residenz eine technisch ausgeklügelte Traumwelt, die ihresgleichen suchte. Leider wurde dieser phantastische Wintergarten 11 Jahre nach Ludwigs Tod abgerissen.

Oder eine schreckliche, Wahrheit gewordene Weissagung: „Die Zigeunerin“: Einmal spielte Ludwig mit Sisi, der späteren Kaiserin von Österreich, und mit deren Schwester Sophie, seiner späteren Braut, im Schloßpark. Da kam eine Zigeunerin am Tor vorbei und las den drei Kindern die Zukunft aus den Händen. Bei Ludwig erkannte sie den Tod im Wasser, bei Sisi das Ende durch einen spitzen Stahl und bei Sophie den Verbrennungstod. Viele Jahre später bewahrheiteten sich diese Weissagungen tatsächlich. Ludwig II. endete im Starnberger See, Sisi wurde in Genf von einem Attentäter erdolcht und Sophie kam bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Paris in dien Flammen um.“ Rena Sutor

Kaum eine andere deutsche Herrschergestalt genießt seit über hundert Jahren eine derart weltweite Popularität wie König Ludwig II. von Bayern. Jährlich pilgern Millionen von Menschen zu seinen romantischen Märchenschlössern Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof. Zahlreiche König-Ludwig-Bücher und -Filme begeistern Scharen von Ludwig-Verehrern. Diesem fortdauernden Interesse am bayerischen „Märchenkönig“ trägt der bekannte Münchner Schriftsteller Alfons Schweiggert mit vorliegender Sammlung Rechnung.

Die hervorragenden Illustrationen von Hans Fischach wiederum zeigen die für den König bedeutsamen Stationen und maßgeblichen Persönlichkeiten.

Kommentare sind geschlossen.