8.7.13 Nanotechnologie heute

Montag, 08.07.2013. 9.30h-13h Bayerische Chemieverbände & Deutsches Museum, ZNT.
Nanotechnologie heute – Risiko oder Innovationsmotor?

Nanotechnologie ist einerseits Hoffnungsträger, andererseits bestehen Vorbehalte in der Gesellschaft.
Nanotechnologie wird in vielen Bereichen erfolgreich genutzt, z.B. bei der Oberflächenbe­schichtung, in der Luft- und Raumfahrt, der Energiewirtschaft, der Medizin, dem Bauwesen und in der chemischen Industrie. Dennoch sind der individuelle Nutzen und das Risiko für Bürger schwer greifbar.

Mit Beiträgen von:
• Johannes Singhammer, MdB, Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags
• Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor Deutsches Museum, Leiter des Acatech Themennetzwerks Nanotechnologie und des Oskar-von-Miller Lehrstuhls für Wissenschaftskommunikation an der TUM
• Priv.-Doz. Dr. Stefan Thalhammer, Helmholtz Zentrum München, „Was ist Nanotechnologie?  –  Meilensteine, Menschen, Möglichkeiten“
• Dr. Michael Hilt, Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke e.V., Stuttgart, „Nanotechnologie bei Lacken und Beschichtungen“
• Prof. Dr. Christoph Alexiou, HNO-Klinik, Leiter Sektion für Experimentelle Onkologie und  Nanomedizin (SEON), Universitätsklinikum Erlangen, „Nanomedizin – Innovationen in der Tumortherapie“
• Markus Blume, MdL, „Chancen der Nanotechnologie in Bayern“
Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Ausstellung und zu einem Imbiss.

Bayerische Chemieverbände, Geschäftsführung Dr. Markus Born

Pressereferent: Kwam Walton

Kommentare sind geschlossen.