Stadtlaufserie 2013

stadtlauf13Stadtlaufserie 2013: Alle Zeichen stehen auf Rekord 
Nachfrage so hoch wie nie – Neue Läufe in Bremen und Kassel

Die Anmeldungen für die Stadtlaufserie von SportScheck und BMW laufen auf Hochtouren und die Nachfrage ist so groß wie nie: Bisher haben sich rund 50 Prozent mehr Sportler für einen der 19 Stadtläufe angemeldet als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Setzt sich dieser Trend fort, wird eines der größten Breitensportevents des Landes den Rekord von 2012 mit mehr als 80.000 Teilnehmern wieder einmal übertreffen. Premiere in 2013 feiern die Städte Bremen und Kassel, der erste Startschuss fällt am 05. Mai in Chemnitz. Im Mittelpunkt aller Läufe steht vor allem der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben. Ab dem 25. März kann zudem die optimale, professionelle Vorbereitung beginnen: mit dem neuen SportScheck Coaching inklusive „PersonalCoach“ und individueller Trainingsplanung.

In Bremen und Kassel macht die Serie 2013 zum ersten Mal Station. Für den 24. Mai laden SportScheck und BMW zum Nachtlauf in den Norden ein. „Der Rundkurs durch Bremens Altstadt und entlang der Weser gehört zu den Highlights“, sagt Stefan Herzog, Mitglied und Sprecher der SportScheck Geschäftsführung. In Nordhessen macht die Veranstaltung am 17. August Station. „Dort haben wir ebenfalls eine fantastische Strecke durch das Stadtzentrum ausgesucht.“ Eine solche erwartet die Starter auch in München. Dieser Traditionslauf findet am 26. Juni bereits zum 35. Mal statt. Zudem wird dort – nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr – im September wieder ein Trail Run angeboten. Für welchen Lauf sich die Sportler auch entscheiden: Sie können sich schon jetzt in den SportScheck Filialen sowie unter Sport Scheck Event anmelden. Das Startgeld für einen Stadtlauf beträgt bis 15. März nur 20 Euro, danach 25 Euro. Eine Ausnahme bilden die DAK-Kinderläufe: Denn dort dürfen die Nachwuchssportler kostenfrei starten.

Freude am Laufen: Spaß steht im Vordergrund
Profi, Anfänger oder Gelegenheitsläufer, Kinder, Eltern und Großeltern: Jeder ist willkommen. Und jeder findet bei den vielen unterschiedlichen Strecken – von 300 Metern bis 21 Kilometern – die für sich passende Länge. Getreu dem Motto von SportScheck Gründer Otto Scheck „Gemeinsam Sport treiben“, steht der Spaß und nicht der Leistungsgedanke im Zentrum. Mitmachen können, je nach Austragungsort, auch Walker und Nordic Walker. Mit dem vielfältigen Angebot „wollen wir so viele Menschen wie möglich zur Bewegung animieren“, sagt SportScheck Sprecher Herzog.

Dazu passt auch das jahrelange Engagement für Kinder: Für jeden bei den Stadtläufen zurückgelegten Kilometer spendet SportScheck fünf Cent an die Aktion „Sport im Hort“, die sich deutschlandweit für mehr sportliche Aktivität in Kindertagesstätten einsetzt.

Mehr Gesundheit und Leistung mit dem SportScheck Coaching
Bereits im vergangenen Jahr startete SportScheck erfolgreich mit dem Angebot einer Leistungsdiagnostik. Ab dem 25. März bietet der Multi-Channel Sportfachhändler seinen Kunden nun ein neues ganzheitliches Sport- und Gesundheitskonzept an: Das SportScheck Coaching. Es beinhaltet mehrere Angebote, die sich optimal ergänzen. Sportwissenschaftler stellen im ersten Schritt bei der SportScheck Diagnostik den aktuellen Fitnesszustand fest. Dazu wird eine professionelle Körper- und Fitnessanalyse durchgeführt. Im Anschluss erstellen sie erste individuelle Trainingsempfehlungen. Das Herzstück ist der „PersonalCoach“. Hier bekommen Kunden ihren eigenen professionellen Trainer zur Seite gestellt, der sie nachhaltig betreut und motiviert. Die Beratung zu den Themen Training, Ernährung und Gesundheit erfolgt dabei telefonisch und online. Darüber hinaus erhalten Kunden je nach Sportart und Zielsetzung Produktempfehlungen. Wer außerdem ein intensives Coaching möchte, kann an SportScheck AktivCamps unter sportwissenschaftlicher Betreuung teilnehmen.

„Das neue SportScheck Coaching ist ein weiterer Bestandteil, um individuell auf die Bedürfnisse und Ziele unserer Kunden einzugehen“, unterstreicht Stefan Herzog, Mitglied und Sprecher der SportScheck Geschäftsführung.

Tipps von Nils Schumann und der Lauf-App
Ratschläge für eine gute Vorbereitung gibt auch Nils Schumann. Der Olympiasieger von Sydney über 800 Meter engagiert sich seit Jahren für die Stadtlaufserie und hat einen Trainingsplan für Einsteiger erstellt. Auch ambitionierte Läufer kommen dort auf ihre Kosten: Neben Ernährungs- und Ausrüstungstipps gibt es die SportScheck Lauf-App zum Herunterladen, auf der jeder seine individuellen Fortschritte dokumentieren kann und über Lauf-Events informiert wird.

Zum dritten Mal mit BMW
Auch 2013 steht BMW gemeinsam mit SportScheck an der Stadtlauf-Startlinie. Wie in den vergangenen zwei Jahren unterstützt der Automobilhersteller die Veranstaltungsreihe als Premiumpartner. „Unsere Zusammenarbeit hat sich bewährt und ist überaus erfolgreich. Auch 2013 erreichen wir mit der
Stadtlauf-Serie wieder zehntausende aktive Läuferinnen und Läufer und viele tausend Zuschauer. Mit unserer Präsenz und unseren Angeboten wollen wir die Begeisterung am Laufsport mit der Begeisterung für die Marke BMW und deren Produkte verbinden“, sagt Johannes Seibert, Leiter BMW Marketing Deutschland.

Termine Stadtlaufserie 2013

Anmeldung

Kommentare sind geschlossen.