Audio: Stirb mein Prinz

HH_Carver-PrinzJuni 2013 Hörbuch Hamburg
Tania Carver, gelesen von Achim Buch

Stirb mein Prinz

Gekürzte Lesung, Übersetzt von Sybille Uplegger,
464 Minuten, 6 CDs 19.99 €, (A/D), 29.50 sFr, ISBN 978-3-89903-863-7

Man kann ihn förmlich riechen, den Verwesungsgeruch, der kunstvollendeten Knochenkäfigen und aasigen Schlünden nicht mehr Diesseitiger entweicht… Sonnwend-Rituale mit Kinderopfern in Schlachthäusern und Höhlen, befohlen von gnadenlosen Geldgeilen mit Trockeneis in den Adern und Decknamen wie Gesetzgeber oder Missionar. Kommissar Phil Brennan, ebenso kompetent wie alsbald dispensiert, hat beim Ermitteln das eine oder andere Déjà-vu, das ihm die düstere Ahnung beschert, auch Teil dieses Großen Grauenhaften Ganzen gewesen zu sein. Jetzt bekommt er nicht nur die Chance, sein Trauma zu überwinden, sondern auch den Fall zu lösen… In diesen kranken Gedankengängen muss sich der Lauscher erst einmal zurechtfinden. Sollte er sich selbst dort wiederfinden, dann hat er ein Problem… RS/PTM

Ein altes Haus soll abgerissen werden. Da entdecken die Arbeiter etwas Grauenhaftes im Keller: einen Käfig aus Menschenknochen. Und darin ein verwahrlostes Kind. Wer ist dieser Junge? Wer hat ihm das angetan? Mit ihren Ermittlungen stören Kommissar Phil Brennan und Profilerin Marina Esposito einen kaltblütigen Menschensammler, der seit mehr als dreißig Jahren einem grausamen Ritual folgt. Und dieser Killer duldet keine Einmischung. Er will den Jungen zurück. Doch nicht nur das: Phil wird während der Ermittlungen immer wieder von düsteren Erinnerungen heimgesucht, die er sich nicht erklären kann. Als er die Zusammenhänge erkennt, kann nur Marina ihm helfen.

Pressekontakt: Ines Hansla

Kommentare sind geschlossen.