6.-8.6.13 Mayersche Hofkunst

Tipp: Freitag 7./10-20h und Samstag 8. 11-20h: offene Werkstatt in der Mayer’schen Hofkunstanstalt

Hirmer_MayerscheHofkunst2013 Hirmer Verlag 
Hrsg. Gabriel Mayer. Beiträge von Brian Clarke, Bernhard G. Graf, Martin Harrison und Gottfried Knapp

Mayer’sche Hofkunstanstalt

Architektur, Glas, Kunst

358 Seiten, 49,90 € [D] | 64,30 sFr mit 643 Tafeln und Abbildungen in Farbe 24 × 30 cm, gebunden ISBN: 978-3-7774-5601-0
Die Mayer’sche Hofkunstanstalt in München ist eine einzigartige Kunstwerkstatt. Seit 1847 werden hier die ungewöhnlichsten und innovativsten Techniken der Glas- und Steinbearbeitung zur Umsetzung künstlerischer Ideen entwickelt und als Werke von Weltrang realisiert.

Just in diesem arbeits- und kunstintensiven Umfeld, im 2. Stock der Seidlstr. 25, wurde am 6.6.13 zwischen 18.30h und 20h das Buch: Architektur – Glas – Kunst. MAYERSCHE HOFKUNST ANSTALT vorgestellt. Christian Günther (Künstler und Freund der Familie) las das Vorwort von Brian Clarke vor, der extra aus London angereist war und seinerseits die Anwesenden mit ein paar launigen Sätzen unterhielt.

Der Hausherr Dr. Gabriel Mayer begrüßte – vom Ansturm überwältigt – Familie, Freunde, Geschäftspartner und Pressevertreter. Er nutzte den Anlass, seinem Sohn Michael coram publico das Firmen-Steuer zu übergeben.

Auf dem Ateliergelände der Mayer’schen Hofkunstanstalt finden Künstler aus aller Welt das Wissen und die technischen Möglichkeiten, Vorstellungen und Entwürfe zu perfekter Form zu bringen und materialgerecht zu verwirklichen. Zunächst als eine Institution gedacht, durch die Architektur, Bildhauerei und Malerei planend und ausführend zu einer Einheit finden sollten, wurde ab 1860 die Arbeit mit Glas zu einem bestimmenden Faktor. Die Hofkunstanstalt arbeitet heute mit traditionsreichen Verfahren und ist ausgewiesener Spezialist in verschiedenen Gestaltungsmedien der zeitgenössischen Kunst und Architektur. Das großzügig und aufwendig bebilderte Buch zeigt neben dem Blick auf die Geschichte der »Mayer’schen« vor allem die Vielfalt und die Kooperationsweisen bei den Projekten der letzten Jahre.

Pressekontakt Hirmer Verlag: Eva-Maria Neuburger

Kommentare sind geschlossen.