26.6.-21.7.13 Es war einmal…

KunstimBotGarten12. RischArt_Projekt 2013

Es war einmal…

Kunst im Alten Botanischen Garten München (Nähe Stachus)

Nimmt man den Mittelwert der Jubiläumsjahreszahlen, lassen sich gleich drei Jubiläen feiern: 200 Jahre Märchen der Brüder Grimm (1812/1815), 200 Jahre Alter Botanischer Garten (1804/1814) – und 30 Jahre RischArt-Projekte (1983). Grund, eine Erzählung anzustimmen: Es war einmal…

Im 12. RischArt_Projekt 2013 geht es um Märchen, und in Märchen geht es meist um Verwandeln und Verzaubern. Ausgehend von dem Gedanken, dass Kunst auch verwandeln und verzaubern kann, dass durch sie die eigene Welt in Bewegung gerät – und eine andere, eigene Welt entsteht –, sind Künstlerinnen und Künstler eingeladen, neue Arbeiten zum Thema Märchen zu entwickeln. Schauplatz ist der Alte Botanische Garten im Zentrum der Landeshauptstadt München, ein verwunschener Ort, ein Landschaftsgarten – auch zum Lustwandeln.

Präsentiert werden die Arbeiten von 8 Künstlerinnen und Künstlern, kuratiert von Katharina Keller, auf den Freiflächen des Alten Botanischen Gartens. Während der Öffnungszeiten beantwortet das „Kunst-Personal“ gerne Fragen zu den einzelnen Arbeiten oder führt durch die gesamte Ausstellung.

Als „Botanischer Garten“ angelegt, zum Park umgestaltet, wurde der Alte Botanische Garten seit den 1950er Jahren vor allem von Künstlern genutzt. Sie waren es auch, die den Atelierbau, der Josef Thoraks Arbeitsstätte sein sollte, in ein Ausstellungshaus umgewandelt haben. Ähnlich dem Dorfplatz, wo Alt und Jung sich unter einem Baum einfanden, um dem Märchenerzähler zu lauschen, entfaltet das RischArt_Projekt 2013 besondere Wirkung mit doppelbödigen, überraschenden oder schockierenden Märchenmotiven an einem besonderen Ort.

Besucherinnen und Besucher entdecken den Reiz und die Verwandlungsmacht von Kunst und von Märchen in ihrem eigenen Wandel- und Erzähltempo.

Künstler: Heike Kati BarathGabriele Basch, Felix Burger, Susu Gorth, Elke Härtel, Matthias HirtreiterMartin PfeifleClaus Richter

Kuratorin: Katharina Keller, Freie Kuratorin und Künstlermanagerin. Hat 10 von insgesamt 12 RischArt_Projekten kuratiert.

Initiatoren RischArt_Projekte: Mit großem Engagement geht Gerhard Müller-Rischart bereits seit 1983 in der Kunstförderung neue Wege. Unter dem Signet „RischArt“ werden Künstler unter immer neuen Rahmenbedingungen eingeladen Kunst in den öffentlichen Raum zu bringen. Inzwischen sind diese Projekte Teil des kulturellen Lebens in München geworden. Gerhard Müller-Rischart erhielt 2008, unter anderem für sein Engagement für die Kunst, vom Oberbürgermeister der Stadt München die Auszeichnung „München leuchtet“ in Gold. Wir freuen uns, dass seit diesem Jahr auch die nächste Generation in das Engagement für die Kunst mit eingebunden ist mit Magnus Müller-Rischart als Mitinitiator.

Pressekontakt: Bettina Pauly Kultur PR

Kommentare sind geschlossen.