14.6.-14.7.13 Andrea Diefenbach

14.6.-14.7.13 Forum 029. Andrea Diefenbach Münchner Stadtmuseum

Andrea Diefenbach beleuchtet in ihrer Serie „Land ohne Eltern“ die Lebenssituation von Arbeitsmigranten aus Moldawien. Ihre Fotografien verdeutlichen geradezu schmerzhaft die Distanz zwischen zwei räumlich voneinander getrennten Welten: die der in der Heimat zurückgelassenen Kinder und jene der Eltern in der Ferne, die als Arbeitsmigranten in Westeuropa leben. Es ist eine dramatische Situation, die die Fotografin dem Betrachter eindringlich und ohne falsches Pathos vor Augen führt. Ihre Bildsprache zeigt Sympathie und Respekt für die Menschen, die sie portraitiert…

Kommentare sind geschlossen.