Reise: 22.5.-1.6.13 Baiersbronn

ID_3941__MG_879122.05.- 01.06.13: Kultur-Köhlerei in Baiersbronn. Historisches Handwerk und kulturelle Begegnungen am Meiler

Baiersbronn im Mai 2013 │ Wenn der typische weiße Rauch durch den Baiersbronner Wald schwebt, hat der Köhler mit seiner Arbeit am Kohlenmeiler begonnen – und mit ihm die beliebte Veranstaltungsreihe Kultur am Meiler. Im Rahmen der Eventserie vom 22. bis 31. Mai 2013 können Besucher der Feriengemeinde Baiersbronn, Genussraum für die Seele, auf Zeitreise gehen und die Faszination des 6.000 Jahre alten Handwerks hautnah miterleben. (Bild: Tradition und Brauchtum in Baiersbronn- Der Köhler Thomas Faißt im Schwarzwald und sein Kohlenmeiler)

Die insgesamt elftägige Veranstaltung gliedert sich in die zweitägige Aufbauphase und die traditionelle Kohlemeilerei mit kulturellem Rahmenprogramm. So fällt mit dem feierlichen Entzündung des Kohlenmeilers am 24. Mai der Startschuss zum Kulturevent rund um die Gewinnung der Holzkohle und deren Geschichte im Schwarzwald. Gäste erfahren von Köhlermeister und Waldpädagoge Thomas Faißt aus erster Hand, was diesen Beruf so mühsam und gleichzeitig so faszinierend macht.

Unterstützung erhält Faißt von zahlreichen Vertretern historischer Handwerke wie das des Schindelmachers, der Korbflechterin oder des Sensendengler werden am Familientag. Sie haben ihr Kommen für den Familientag am 26. Mai angekündigt. Ein weiterer Glanzpunkt ist die musikalische Lesung  am 29. Mai. Faißt trägt vom Piano begleitet Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ vor, in dem ein armer Köhler nach Reichtum strebt und dabei das wirklich wertvolle im Leben verliert. Am Männer-Grill-Tag, den 30. Mai, können echte Kerle aus ihren handgespalteten Holzscheiten die Glut für ihr herzhaftes Steak bereiten. Schließlich endet die Veranstaltung mit dem Ausziehen des Kohlemeilers. Das Ergebnis: Holzkohle, auf die sogar die Sterneköche Baiersbronns schwören.

Kommentare sind geschlossen.