München: Der Bettelstudent

Der Bettelstudent. Operette in drei Akten. Premiere 12. April 2013 im Prinzregententheater 
Musik von Carl Millöcker, Libretto von Friedrich Zell und Richard Genée

1364297241__10a1092

Die beliebte deutschsprachige Operette, bekannt durch Hits wie »Ach ich hab sie ja nur auf die Schulter geküsst« oder »Ich knüpfte manche zarte Bande«, wird von der erfolgreichen österreichischen Regisseurin Emmy Werner nun für das Gärtnerplatztheater neu in Szene gesetzt!

Um sich als eitler Galan und Besatzungsoffizier an Komtesse Laura für die Schmach der öffentlichen Abweisung zu rächen, lassen die Autoren Friedrich Zell und Richard Genée Oberst Ollendorf zwei rebellische Bettelstudenten aus dem örtlichen Gefängnis holen und unter dem Vorwand, ihnen im Gegenzug die Freiheit zu schenken, zu Fürst und Sekretär ausstaffieren. Dabei verraten sie ihm natürlich noch nicht, dass einer von beiden kein echter Bettelstudent ist … Probenfoto »Der Bettelstudent«: Elvira Hasanagić (Komtesse Laura), Daniel Prohaska (Symon Symonowicz), Hans Gröning (Oberst Ollendorf), © Christian Zach

In der Operettengeschichte hat sich »Der Bettelstudent« seit seiner umjubelten Uraufführung am 6. Dezember 1882 im Wiener Theater an der Wien einen festen Platz gesichert. Das verdankt er neben seinem schier überquellenden Melodienreichtum (man denke nur etwa an »Ich hab kein Geld, bin vogelfrei«, »Ich knüpfte manche zarte Bande« oder das beinahe schon ins Volksgut übergegangene »Ach, ich hab sie doch nur auf die Schulter geküsst«) der gewitzten Handlung, in dem der rächende Betrüger sich selbst zum Betrogenen macht, und den dankbaren, pointiert gezeichneten Figuren aus einer Zeit der politischen und persönlichen Konflikte im von den Sachsen unterdrückten Polen. Als Vorlage für das komödiantische Libretto dienten zwei französische Theatervorlagen, das Schauspiel Fernande (1870) und die Opéra comique Le Guitarréro (1841). Im Prinzregententheater setzt die langjährige Direktorin des Wiener Volkstheaters Emmy Werner ab 12. April den Operetten-Klassiker mit viel Lust am Spiel neu in Szene!

12. April 2013, 18h, Prinzregententheater Premiere. Weitere Vorstellungstermine 16., 17., 26., 27., 29. und 30. April 2., 3., 4., 10. und 12. Mai Vorstellungsbeginn 19.30h, am 12. Mai 18h. KiJu-Vorstellung am 26. und 29. April. Preise 18 bis 61 Euro, Schüler- und Studentenkarten 50% ermäßigt – an der Abendkasse und KiJu-Vorstellungen 8 Euro. Tickets gibt es an den Vorverkaufsstellen, unter www.gaertnerplatztheater.de, Tel. 089 2185 1960 oder tickets@gaertnerplatztheater.de

7. April 2013, 11h, Akademietheater Einführungsmatinee Preis: 4,- Euro

Pressekontakt: Gunnar Klattenhoff und Margarita Alber

Kommentare sind geschlossen.